Raiffeisen-E-Banking: Sicherheitscodes per SMS

23. April 2008, 15:20
  • rechenzentrum
  • raiffeisen
image

Raiffeisen-Kunden können ab sofort ihre Sicherheitscodes für das E-Banking per SMS abrufen.

Raiffeisen-Kunden können ab sofort ihre Sicherheitscodes für das E-Banking per SMS abrufen. Raiffeisen nutzt damit nach eigenen Angaben als erste Schweizer Bank das Mobiltelefon als zusätzlichen Sicherheitskanal. Der für Raiffeisen-Kunden kostenlose Service erleichtere bei gleicher Sicherheit das E-Banking.
Realisiert hat die Lösung Crealogix, wie Raiffeisen-Sprecher Franz Würth gegenüber inside-it.ch sagt. Der Zürcher Softwarehersteller hat in den vergangenen Jahren die E-Banking-Plattform der Raiffeisen entwickelt.
Und so funktionierts: Wie bisher wird zunächst nach der Vertragsnummer und dem persönlichen Passwort gefragt. Wer sich für den neuen Service angemeldet hat, bekommt den Sicherheitscode automatisch per SMS zugeschickt. Nach der Eingabe können wie gewohnt sämtliche E-Banking-Services genutzt werden. Zusätzlich können Kunden einstellen, dass jede Zahlung oder Zahlungen ab einer bestimmten Höhe ebenfalls mit einem SMS-Code freigegeben werden müssen.
Raiffeisen bietet zudem einen kostenpflichtigen SMS-Informationsservice an, der die Kunden über Kontosaldo, Gutschriften etc. informiert. Dieser Dienst kostet pro SMS 20 Rappen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022