Raiffeisen holt Bechtle-Managerin in den Verwaltungsrat

4. Oktober 2019, 09:04
image

Die Raiffeisen-Gruppe hat die IT-Kennerin Anne Bobillier als neues Mitglied für den Verwaltungsrat nominiert.

Die Raiffeisen-Gruppe hat die IT-Kennerin Anne Bobillier als neues Mitglied für den Verwaltungsrat nominiert. Bobillier wird am 16. November anlässlich der ausserordentlichen Delegiertenversammlung zur Wahl vorgeschlagen. Dadurch werde das Gremium auf neu zehn Personen erweitert, teilt Raiffeisen mit.
Bobillier arbeitet seit 17 Jahren für Bechtle und leitet dort seit Januar Projekte auf Gruppenebene. Zuvor war sie als Managing Director des paneuropäischen IT-Händlers und -Dienstleisters für die Westschweiz tätig. Ihre Karriere startete die 53-Jährige 1988 bei IBM, wo sie 13 Jahre in verschiedenen Management-Funktionen tätig war. Die Informatikerin fungiert als Verwaltungsrätin in verschiedenen Firmen.
Bobillier soll laut Mitteilung die strategischen Kompetenzen im Verwaltungsrat verstärken. Sie verfüge über grosse Erfahrung in den Bereichen Business- und IT-Strategie, Geschäftsprozess-Optimierung und Führung, heisst es weiter. (Keystone-sda/ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022 2
image

Podcast: Jobvernichter Big Tech – was bedeutet das für die Schweizer IT-Branche?

11'000 Mitarbeitende bei Meta, 10'000 bei Amazon, 6000 bei HP, 4000 bei Twitter und noch viele mehr. Rund 50'000 Angestellte haben im Techsektor in den Staaten ihren Job verloren und wir fragen uns: Sind die Entlassungen bei Big Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

publiziert am 25.11.2022
image

In Uri wird ein Informatiker Chef der Kapo-Kommandodienste

Urs Aschwanden ist ab 1. Januar 2023 Leiter der Dienstleistungsabteilung der Kantonspolizei. Er war bislang Informatik- und Technik-Leiter.

publiziert am 24.11.2022 1