Raiffeisens IT vor Weichenstellungen

17. September 2013, 09:36
  • rechenzentrum
  • raiffeisen
  • informatik
  • avaloq
image

Raiffeisen sagt IBM definitiv bye bye. Doch wie geht es weiter?

Raiffeisen sagt IBM definitiv bye bye. Doch wie geht es weiter?
Ende August berichtete inside-it.ch exklusiv, dass Raiffeisen ein Projekt mit IBM auf Eis gelegt hat. Es geht um die Erneuerung des veralteten Frontsystems Dialba. IBM hätte die technische Migration auf Java übernehmen sollen. Nun hat Raiffeisen das Migrations-Projekt mit IBM definitiv abgebrochen, wie Raiffeisen-Sprecher Franz Würth gegenüber inside-it.ch bestätigt. Wer die Aufgabe nun übernimmt, ist noch nicht bestimmt. Alle anderen Teilprojekte des Programms laufen derweil planmässig weiter. Der Sprecher möchte sich nicht zur Frage äussern, ob nun ein Streit mit IBM droht. IBM äussert sich grundsätzlich nicht zu Projekten.
Derweil bleibt die Frage, mit welcher IT-Plattform Raiffeisen langfristig arbeiten wird, offen. 'Inside Paradeplatz' zitiert Quellen, wonach Raiffeisen eine komplett neue IT-Strategie brauche. Die Raiffeisen-Geschäftsleitung wolle bis nächsten Frühling entscheiden, wie sie mit ihrer Informatik weiterfahren will.
Kritisiert wird in dem Bericht der Entschluss des Konzernchefs Pierin Vincenz, im grossen Stil in die alte Dialba-Software zu investieren. Tatsächlich wurde bei Raiffeisen lange darüber diskutiert, ob in Dialba oder in eine komplett neue Kernbankensoftware investiert werden soll. Die Zeit der grossen Eigenentwicklungen ist zwar vorbei, Grossbanken wie UBS oder CS unterhalten aber noch immer eigene Entwicklungen, weil sie für Anbieter wie Avaloq oder Finnova zu komplex sind. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022
image

Vor 170 Jahren: Eine Computer-Pionierin ist gestorben

Ada Lovelace war der erste Mensch der Welt, der einen Computer-Algorithmus programmierte. Die Pionierin der heutigen Informatik starb 1852 und war der Zeit weit voraus.

publiziert am 2.12.2022
image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022