Ransomware WannaCry befällt Boeing

29. März 2018, 09:57
  • security
  • wannacry
  • ransomware
image

WannaCry machte letztes Jahr mit unzähligen Vorfällen und immensen Schäden --http://www.

WannaCry machte letztes Jahr mit unzähligen Vorfällen und immensen Schäden von sich reden. Nun gibt es einen neuen Vorfall mit der Ransomware.
Die 'Seattle Times' berichtet, dass Boeing von der Schadsoftware befallen wurde. Demnach war bereits letzte Woche die Produktion des Flugzeug- und Militärkonzerns betroffen. WannaCry habe automatisierte Werkzeuge einer Fertigungs-Anlage heruntergefahren und breite sich rasch aus, so dass zu befürchten sei, dass die Schadsoftware auf weitere Bereiche übergreifen könne, so Chef-Ingenieur Mike VanderWel in einem internen Memo, das der 'Seattle Times' vorliegt.
In einer offiziellen Mitteilung beschwichtigt Boeing aber: Es sei nur eine kleine Zahl von Systemen betroffen und bei Produktion und Lieferung sei es zu keinen Problemen gekommen. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Zwei Wochen nach der Cyberattacke: Britische Post verschickt wieder Päckli

Eine Ransomware-Bande hatte den internationalen Versand der Royal Mail lahmgelegt.

publiziert am 27.1.2023