Rechnungen mit Bargeld am SBB-Billet­automat begleichen

4. Februar 2019, 09:55
  • fintech
  • sbb
image

Wer seine Rechnungen nicht online bezahlen möchte, kann dies künftig am SBB-Ticketautomat mit Bargeld erledigen.

Wer seine Rechnungen nicht online bezahlen möchte, kann dies künftig am SBB-Ticketautomat mit Bargeld erledigen. Ermöglicht wird dies mit der Option "Barzahlen", die von der SBB in Zusammenarbeit mit dem deutschen Fintech Cash Payment Solutions lanciert wird. Um die Option zu nützen, müssen Kunden beim Online-Einkauf die Option "Barzahlen" auswählen. Anschliessend erhalten sie zusammen mit der Rechnung per Post, SMS oder E-Mail einen Einzahlungsschein mit einem Barcode. Der Code könne am Automaten gescannt werden und anschliessend der Rechnungsbetrag in bar oder auch mit der Bankomatkarte einbezahlt werden, schreibt die SBB in einer Mitteilung.
"Barzahlen" richte sich an Menschen, die ihre sensiblen Daten nicht überall freigeben wollen oder an solche, die nicht über eine Kreditkarte verfügen und trotzdem online einkaufen möchten. Ausserdem sei Bargeld in der Schweiz nach wie vor beliebt, so die SBB zu den Hintergründen.
Da Cash Payment Solutions gemäss der Geldwäschereiverordnung hierzulande nur zu Kassageschäften befugt sei, benötige es ein Zwischenglied mit einer Schweizer Banklizenz. Diese Rolle erfülle die Hypothekarbank Lenzburg. Die Bank transferiert laut Mitteilung den jeweiligen Betrag von den SBB-Billettautomaten zum Rechnungsaussteller.
Das deutsche Fintech Cash Payment Solutions hat die Barzahlen-Option bereits in Deutschland und in Österreich lanciert. Mit der neuen Verbreitung in der Schweiz sei die Möglichkeit nun an 15'000 Akzeptanzstellen in der DACH-Region verfügbar. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Skribble und Selma: Geldregen für Schweizer Startups

Die Schweizer Startups Selma und Skribble sichern sich in Finanzierungsrunden Millionenbeträge.

publiziert am 1.9.2022
image

Spie ICS sichert sich einen weiteren Zuschlag

Ab Ende 2023 wird der IT-Dienstleister für die Wartung und den Betrieb des VoIP-Core der SBB zuständig sein. Dafür bezahlen die Bundesbahnen über 6 Millionen Franken.

publiziert am 22.8.2022
image

Die SBB wussten viel länger über ernste Sicherheitslücke Bescheid, als sie zugaben

Im Januar 2022 hatten die SBB eine Lücke geschlossen, die Millionen Kundendaten betraf. Offenbar war schon seit 2018 mehrfach auf das Problem hingewiesen worden.

publiziert am 18.8.2022