Recos fusioniert mit Dicom

28. März 2007, 12:06
  • international
image

Dicom, der Anbieter von Lösungen für die elektronische Dokumentenerfassung (Information Capture), hat seine Tochtergesellschaft Recos in das Unternehmen integriert.

Dicom, der Anbieter von Lösungen für die elektronische Dokumentenerfassung (Information Capture), hat seine Tochtergesellschaft Recos in das Unternehmen integriert. Dicom hatte im November 2004 die österreichische Topcall International GmbH übernommen, zu der die Schweizer Recos AG gehörte. Per 1. April erfolgt nun also eine "Fusion" zwischen Dicom und Recos. Das in Pfäffikon ansässige Unternehmen wird in Dicom AG umbenannt.
Wie das Unternehmen auf Anfrage sagt, sollen keine Stellen abgebaut werden, im Gegenteil; Derzeit werden drei neue Mitarbeiter gesucht. Recos beschäftigt 13 Personen in der Schweiz, Dicom 85. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023