Red Hat bringt Paket-Lösung für Software Defined Storage

27. April 2018, 14:15
  • rechenzentrum
  • red hat
  • supermicro
image

Mit Storage One lanciert Red Hat eine Enterprise-Storage-Komplettlösung, die gemeinsam mit Server-Herstellern entwickelt wurde.

Mit Storage One lanciert Red Hat eine Enterprise-Storage-Komplettlösung, die gemeinsam mit Server-Herstellern entwickelt wurde. Wie der Anbieter schreibt, handle es sich um einen Plug-and-Play-Ansatz für die Beschaffung, Implementierung und das Performance-Tuning von Software Defined Storage. Sie richte sich an Kunden, die nach einer Komplettlösung suchten, die nur wenig Anpassungsaufwand erfordere.
Die Plattform bestehe aus vorgefertigten Systemen, die in enger Zusammenarbeit mit Server-Hardware-Partnern von Red Hat entwickelt wurde und paketierte, Workload-optimierte Speicherlösungen bereitstelle. Mit Hilfe des Quick-Install-Tools Ansible würden die meisten Schritte der Installation automatisiert.
Auslieferung und Support werde über die Hardware-Partner von Red Hat abgewickelt. Als ersten Server-Partner, der eine einzige Bestellnummer für Software, Hardware und Support anbietet, nennt Red Hat Supermicro. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Irland legt neue Grundsätze für Rechenzentren fest

Die Tech-Hochburg will den RZ-Boom regulieren, Data Center müssen sich an energiefreundliche Richtlinien halten. Ein Bau-Moratorium soll es aber nicht geben.

publiziert am 2.8.2022 1
image

Hitze zwingt Google- und Oracle-RZs in die Knie

Aufgrund der hohen Temperaturen mussten Tech-Konzerne im Vereinigten Königreich Teile ihrer Cloud-Rechenzentren offline nehmen.

publiziert am 20.7.2022
image

EFK: Milliardenschwerer RZ-Verbund des Bundes ist auf gutem Weg, aber…

Das riesige Rechenzentrums-Projekt von Armee und Bundesverwaltung stockt schon länger. Nun stellt die Finanzkontrolle dem Vorhaben gute Noten aus. Die Einschätzung ist aber unvollständig.

publiziert am 14.7.2022