Red Hat gewinnt SIX als Kunden

12. September 2017, 14:51
image

Beim Linux-Einsatz setzt SIX künftig auf Red Hat als Lieferanten.

Beim Linux-Einsatz setzt SIX künftig auf Red Hat als Lieferanten. Das ist besonders für Red Hat ein grosser Erfolg, weil man mit SIX nun einen international operierenden Schweizer Finanzdienstleister als Kunden hat, wie es in einer Mitteilung heisst.
Bei SIX läuft bereits rund zwei Drittel der Infrastruktur auf Linux, Tendenz steigend, so deren Sprecher Jürg Schneider auf Anfrage. Die Zusammenarbeit mit Red Hat sei von entsprechender Bedeutung, fügt er an. Laut der Mitteilung wird Red Hat Enterprise Linux als primäre Linux-Plattform eingesetzt.
Zudem sollen im Rahmen der Umsetzung der DevOps-Strategie die OpenShift-Plattform von Red Hat sowie die JBoss Enterprise Platform für JEE-basierte Applikationen zum Einsatz kommen.
Das Ziel der Strategie ist, Produkte und Funktionen viel schneller und in bester Qualität am Markt anzubieten, heisst es weiter. Zudem habe SIX eine Lösung gesucht, mit der das Fundament für die Infrastruktur der nächsten Generation gelegt werden kann. SIX führt die neue Plattform phasenweise ein. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Uraltlücke auf Python bedroht über 350'000 Projekte

Eine seit 2007 bekannte Schwachstelle ermöglicht in quelloffenen wie Closed-Source-Projekten die Ausführung von Schadcode durch Überschreiben von Dateien.

publiziert am 22.9.2022
image

Soko Maier: Was ist Open Source Software wert?

Als bekennende OSS-Befürworterin gibt unsere Kolumnistin Einblicke in die Open-Source-Welt und erklärt, warum sich das Engagement in der Community lohnt.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022