RedIT findet Outsourcing-Chef

19. Januar 2005, 01:23
    image

    Johannes Müller (Miracom) soll das Business mit Managed Services und Outsourcing von RedIT auf Vordermann bringen.

    Das Management-Team von RedIT erfuhr seit dem "Reverse Takeover" von ThinkTools einige Änderungen. So stiess Jakob "Köbi" Broger von Also Comsyt / Bechtle als Leiter der RedIT-Niederlassungen zum nunmehr börsenkotierten Zuger Systemintegrator. Gefehlt hatte bisher noch ein Chef für die Abteilung "Managed Services" und Outsourcing.
    Ein solcher wurde nun mit Johannes Müller gefunden. Müller hat zuletzt als Geschäftsleiter von Miracom/Miratec fungiert. Er wird für RedIT eine wichtige Rolle spielen, denn die Zuger IT-Gruppe will (und muss) im Outsourcing-Markt für Schweizer KMU eine Pionierrolle einnehmen, wenn sie im Clinch zwischen den "Grossen" (IBM, HP, Bechtle, ...) und den "Lokalen" (MTF, Delec, Leuchter, WMC, u.v.m.) überleben will. (Christoph Hugenschmidt)
    P.S für Insider und Genaue. Wir nehmen nach dezidierter Kritik unsere Behauptung, RedIt habe eine "Matrixstruktur", zurück. RedIT kennt zwar horizontale und vertikale Geschäftseinheiten - die Verantwortlichkeiten sind aber immer eindeutig zugeteilt.

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Cybersecurity bei EY

    Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

    image

    Gibt Swisscom im Glasfaserstreit nach?

    Bald können private Kundinnen und Kunden bei Swisscom wieder Glasfaser-Anschlüsse bestellen – und zwar in Form einer P2P-Anbindung.

    publiziert am 6.10.2022
    image

    Microsoft hostet E-Mail-Adressen des Schweizer Parlaments

    Die Datenhaltung in der Schweiz ist von Microsoft vertraglich zugesichert. Die Lizenzen kosten 600 Franken pro Ratsmitglied und Jahr.

    publiziert am 6.10.2022 1
    image

    Cyberkriminelle veröffentlichen Daten von Läderach

    Einen Monat nach dem Cyberangriff auf den Schweizer Chocolatier sind mehrere Datenpakete im Darknet aufgetaucht. Läderach erklärt uns, die Situation genau zu beobachten.

    publiziert am 6.10.2022