RedIT wie angekündigt mit Verlust

25. August 2008 um 16:32
  • geschäftszahlen
image

Scharfer Einbruch beim Umsatz mit Technologie. Consumer-Webshop geschlossen.

Scharfer Einbruch beim Umsatz mit Technologie. Consumer-Webshop geschlossen.
Der Zuger Systemintegrator und KMU-Business-Software-Spezialist RedIT muss im ersten Halbjahr wie angekündigt einen herben Verlust von 2,46 Millionen Franken hinnehmen.
Der Verlust ist nur teilweise auf Sondereffekte zurückzuführen. So kostete der Abbruch eines ERP-Projekts in Deutschland 1,7 Millionen Franken und es gab Sonderkosten in Zusammenhang mit der geplanten, erneuten Restrukturierung und durch Debitorenausfälle. Zudem hat RedIT den erst im April übernommenen Consumer-Teil der Online-Plattform swiss-IT-markt.ch geschlossen.
Bedenklich stimmt aber nicht nur der Verlust, sondern auch der massive Einbruch bei den Umsätzen trotz eigentlich guter IT-Konjunktur. So sank der Gesamtumsatz von RedIT im Vergleich zur Vorjahresperiode um 8,8 Mio. auf noch 44,3 Millionen Franken. Der bedeutendste Geschäftsbereich, Technologie Services, setzte volle 17 Prozent weniger um und machte noch 32,2 Millionen Franken Umsatz. Mit ein Grund dürfte der Abgang eines ganzen Teams im vergangenen November gewesen sein.
Auch der Bereich KMU-Branchenlösungen (Navision), in den RedIT mit der Übernahme von MGA und einigen anderen Firmen sehr viel Geld investiert hat, musste eine Umsatzrückgang von 18 Prozent (auf noch 11,3 Mio. Franken) hinnehmen.
Im zweiten Halbjahr will RedIT unter neuer Führung bereits wieder schwarze Zahlen schreiben. Doch wird man den Verlust der ersten sechs Monate nicht mehr aufholen können, heisst es in einer Mitteilung von heute. Gespannt sind wir allerdings, was die angekündigte "Prüfung der immatriellen Bilanzpositionen" (Aktivierungen aus Übernahmen) ergeben wird. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Ricoh erzielt mehr Umsatz, aber weniger Gewinn

Der Druckerhersteller hat 2023 mehr eingenommen als im Vorjahr. Schon bald sollen die Einnahmen aus dem Service-Geschäft mehr als die Hälfte ausmachen.

publiziert am 4.6.2024
image

Umsätze im Schweizer ICT-Sektor legen kräftig zu

Nach nur leichten Zunahmen seit Jahresbeginn sind die Umsätze laut Bundesamt für Statistik im März sprunghaft angestiegen.

publiziert am 31.5.2024
image

Abacus vermeldet zweistelliges Umsatzwachstum

Das Softwarehaus ist zum achten Mal in Folge zweistellig gewachsen. Die vier Hauptaktionäre wollen noch zehn Jahre an Bord bleiben.

publiziert am 29.5.2024
image

Lenovo erzielt weniger Umsatz und Gewinn

Im ersten Halbjahr hat der Hersteller viel Geld verloren. Die Geschäfte haben sich erst im zweiten erholt – auch in der Schweiz.

publiziert am 24.5.2024