RedIT wird "Frontline"-Partner von HP und Microsoft

26. September 2008, 16:09
  • hp
  • microsoft
image

RedIT hat von HP und Microsoft den Status eines "Frontline"-Partners erhalten.

RedIT hat von HP und Microsoft den Status eines "Frontline"-Partners erhalten. Die beiden Hersteller wollen mit diesem Status Partner "heranzüchten", die KMU speziell aufeinander abgestimmte Hard- und Software-Lösungen sowie Beratung und Support aus einer Hand bieten können.
Voraussetzung war für RedIT die HP-Zertifizierungen im Bereich Enterprise Server und Storage sowie der Gold Status bei Microsoft. Frontline-Partner erhalten die Möglichkeit, Lösungs-Know-how zu Schlüsselthemen in ausgedehnten Trainings auf- und auszubauen. RedIT hat sich dafür zunächst Projekte mit Fokus auf Virtualisierung und auf Unified Communications vorgenommen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swico-GV: Adrian Müller zum neuen Präsidenten gewählt

Nach 14 Jahren als Swico-Präsident gibt Andreas Knöpfli das Amt ab. Sein Nachfolger ist Adrian Müller, Chef von HP-Schweiz.

publiziert am 19.5.2022
image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Berns Microsoft-365-Zug rollt

Die Stadt Bern zementiert den Microsoft-Kurs. Jetzt sind der Dienstleister für die MS-365-Einführung gewählt und die MS-365-Lizenzen für die Schulen gekauft worden.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022