RedIT wird "Frontline"-Partner von HP und Microsoft

26. September 2008, 16:09
  • hp
  • microsoft
image

RedIT hat von HP und Microsoft den Status eines "Frontline"-Partners erhalten.

RedIT hat von HP und Microsoft den Status eines "Frontline"-Partners erhalten. Die beiden Hersteller wollen mit diesem Status Partner "heranzüchten", die KMU speziell aufeinander abgestimmte Hard- und Software-Lösungen sowie Beratung und Support aus einer Hand bieten können.
Voraussetzung war für RedIT die HP-Zertifizierungen im Bereich Enterprise Server und Storage sowie der Gold Status bei Microsoft. Frontline-Partner erhalten die Möglichkeit, Lösungs-Know-how zu Schlüsselthemen in ausgedehnten Trainings auf- und auszubauen. RedIT hat sich dafür zunächst Projekte mit Fokus auf Virtualisierung und auf Unified Communications vorgenommen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022 1
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022