redIT wird ISV-Partner von Microsoft

1. November 2005 um 18:03
  • microsoft
image

Das Zuger IT-Generalunternehmen redIT ist neu auch "Microsoft ISV/Software Solutions"-Partner.

Das Zuger IT-Generalunternehmen redIT ist neu auch "Microsoft ISV/Software Solutions"-Partner. Das Unternehmen hatte bereits vor fast einem Jahr den Status als "Gold Certified Partner" von Microsoft erhalten. Als "Independent Software Vendor" (ISV) profitiert redIT von einer engeren Zusammenarbeit mit Microsoft.
Verdient hat redIT den neuen Partnerstatus dank seiner Standardsoftware "pebe FINANCE", die auf Microsofts .Net-Technologie basiert. Die Finanzlösung eignet sich für Treuhänder, Finanzdienstleister und KMU in ausgewählten Branchen. Die Software besteht aus mehreren Modulen. Diese lassen sich untereinander und auch mit Microsoft Navision individuell kombinieren und parametrisieren. Um sich für die Kompetenz zu qualifizieren, musste die Lösung den neuen umfangreichen Plattformtest bezüglich Betriebssystem und Komponenten bestehen.
Ebenfalls mit Navision kompatibel ist die Microsoft-lizenzierte Lohnbuchhaltung "pebe LOHN", die in Zusammenarbeit mit der SUVA entwickelt wurde. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Staatlich unterstützte Hacker zielen auf MS-Teams ab

Microsoft nennt die russische Hackergruppe Midnight Blizzard als treibende Kraft hinter neuen Phishing-Angriffen. Europäische und amerikanische Organisationen stehen in deren Visier.

publiziert am 4.8.2023
image

"Fahrlässige Praktiken": US-Senator kritisiert Microsoft scharf

Der Hack bei Microsoft beschäftigt auch die Politik. Die Behörden müssten Ermittlungen einleiten, fordert ein einflussreicher Senator und listet Verfehlungen auf.

publiziert am 28.7.2023
image

Teams: EU leitet Verfahren gegen Microsoft ein

Das Collaboration-Tool Teams wird im Bundle mit MS 365 vertrieben. Dies könnte wettbewerbswidrig sein, die EU eröffnet eine Untersuchung.

publiziert am 27.7.2023