RedIT wird Microsoft "Gold"-Partner

17. Dezember 2004, 18:17
  • microsoft
image

Der Zuger Systemintegrator RedIT hat von Microsoft den Status eines "Gold Certified"-Partners erhalten und zwar in den Kompetenzfeldern "Advanced Infrastructure Solutions" und "Networking Infrastructure Solutions".

Der Zuger Systemintegrator RedIT hat von Microsoft den Status eines "Gold Certified"-Partners erhalten und zwar in den Kompetenzfeldern "Advanced Infrastructure Solutions" und "Networking Infrastructure Solutions".
Seit der Einführung seines neuen Partnermodells teilt Microsoft seine Partner nicht mehr nur nach Umsatz und Anzahl von zertifizierten Mitarbeitenden ein, sondern auch nach weiteren Kriterien wie den Kompetenzfeldern oder der Kundenzufriedenheit.
Der Hauptvorteil des Gold-Status, verglichen mit den niedrigeren Partnerstufen "Registered Partner" und "Certified Partner" dürften natürlich die besseren Margen sein. Ausserdem erhält man aber um Beispiel frühzeitigen Zugriff auf Produktinformationen und Trainingsmassnahmen von Microsoft, was RedIT die Entwicklung seiner Softwareprodukte auf Basis neuester Microsoft-Technologien erlaubt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Kartellbehörden schauen bei Microsofts Riesen-Deal genauer hin

Für 75 Milliarden Dollar wollen die Redmonder den Game-Anbieter Activision Blizzard kaufen. Die EU-Behörden überprüfen den Deal laut Medienberichten vertieft.

publiziert am 16.9.2022
image

Cloud-Update: AWS und Google Cloud nehmen Microsoft unter Beschuss

AWS und Google Cloud bemängeln die angekündigten Änderungen der Cloud-Lizenzen von Microsoft. Diese würden die Kundschaft noch mehr einschränken.

publiziert am 1.9.2022 2