Reichle & De-Massari schafft nur eine "schwarze Null"

18. März 2011, 17:09
  • telco
  • r&m
  • glasfaser
  • sap
image

Der Wetziker Verkabelungs-Spezialist Reichle & De-Massari AG (R&M) musste letztes Jahr einen Umsatzrückgang um 6,5 Prozent auf 179,6 Millionen Franken hinnehmen.

Der Wetziker Verkabelungs-Spezialist Reichle & De-Massari AG (R&M) musste letztes Jahr einen Umsatzrückgang um 6,5 Prozent auf 179,6 Millionen Franken hinnehmen. Die EBIT-Marge betrug lediglich 0,6 Prozent. Immerhin wuchsen die Umsätze im Heimmarkt wie auch in Deutschland und Ostasien. In der Schweiz und in Deutschland steigerte R&M die Verkaufszahlen um über 5 Prozent. Positiv für R&M war zudem der Glasfaser-Boom.
Die "schwarze Null" sei das Resultat eines Umsatzrückgangs gepaart mit antizyklischen Investitionen in Innovationen (Datacenter- und FTTH-Lösungen), sowie Ressourcen für das zukünftige Wachstum, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Das Unternehmen eröffnete letzes Jahr am Stammsitz in Wetzikon den R&M Kubus, das als eines der umweltfreundlichsten Industriegebäude der Schweiz gelte. Zudem ging die SAP-Einführung erfolgreich über die Bühne.
Nach Einschätzung von R&M ist der Boden erreicht. Der Cabling-Sektor verzeichne wieder steigende Auftragszahlen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022