Reichle & De-Massari verkauft Simpex IT-Solutions

7. Dezember 2009, 14:22
  • übernahme
  • distributor
image

Bereits im Sommer hat der Wetziker Verkabelungsspezialist R&M die IT-Distributions-Tochter Simpex IT-Solutions an den deutschen Disti Assmann verkauft. Simpex Electronic vom Deal nicht betroffen.

Bereits im Sommer hat der Wetziker Verkabelungsspezialist R&M die IT-Distributions-Tochter Simpex IT-Solutions an den deutschen Disti Assmann verkauft. Simpex Electronic vom Deal nicht betroffen.
Der deutsche IT-Peripherieprodukte-Distributor Assmann Electronic hat die Schweizer Simpex IT-Solutions AG mit Sitz in Wetzikon von Reichle & De-Massari (R&M) übernommen. Wie Assmann in einer heute verschickten Mitteilung schreibt, werden die langjährigen leitenden Mitarbeiter Yves Amschwand und Steen Knudsen Gesellschafter und teilen sich die Geschäftsleitung. Das gesamte Team soll erhalten bleiben und "aufgrund des diesjährigen erfolgreichen Geschäftsverlaufs" bereits per Anfang 2010 ausgebaut werden.
Schon im Juli verkauft
Wie der Homepage von Simpex IT-Solutions zu entnehmen ist, gehört der Wetziker Komponenten-Disti bereits seit dem 1. Juli 2009 der Assmann-Gruppe. Assmann-Chef Florian Assmann nannte auf Anfrage keine Gründe, warum die Übernahme erst jetzt bekannt gegeben wurde. Der Verkaufspreis wurde nicht mitgeteilt.
Simpex Electronic, das Schwesterunternehmen von Simpex IT-Solutions, bleibt im Besitz von R&M. Es bestünden keine Pläne, den Industrie-Elektronik-Disti zu übernehmen, sagt Assmann.
R&M hatte Simpex Electronic 1981 gegründet. 1996 wurde unter der Leitung von Yves Amschwand der Bereich Computerzubehör- und Netzwerktechnik als eigenständiger Bereich gebildet. Aus dieser Abteilung entstand per 1. Januar 2008 eine eigenständige Firma – die heutige Simpex IT-Solutions.
Sortiments-Erweiterung
Unter dem Dach von Assmann soll der Name Simpex IT-Solutions aufgrund des Bekanntheitsgrades zunächst erhalten bleiben. Im Laufe der nächsten zwei Jahre werde dann der Name Assmann nach und nach integriert und "in den Vordergrund rücken", heisst es in der Mitteilung.
"Assmann muss wachsen, um gerade in der wirtschaftlich angespannten Zeit im Markt konkurrenzfähig zu bleiben", lässt sich Florian Assmann in der Mitteilung zitieren. Simpex IT-Solutions soll von der "Kraft eines globalen Unternehmens" mit zentralem Lager in Deutschland und eigenen Niederlassungen in Asien profitieren. Das vor 40 Jahren gegründete Unternehmen Assmann hingegen möchte von weiteren Produkt- und Marktkenntnissen in der Schweiz profitieren.
Simpex IT-Solutions soll sich künftig schwerpunktmässig auf den Schweizer Markt fokussieren. Zum Stammsortiment werde Simpex IT-Solutions das komplette Sortiment von Assmann und Digitus (Assmann-eigene Marke) aufnehmen und den Vertrieb in der Schweiz weiter ausbauen. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022
image

Französische Smile Group kauft Schweizer Data Management Provider

Die 30-köpfige Firma Synotis ist mehrheitlich von Smile übernommen worden. Der Open-Source-Spezialist will seine Position in der Schweiz stärken.

publiziert am 27.9.2022