Reise-Spezialist wird Actebis-CEO

11. Oktober 2004, 12:36
  • people & jobs
image

Seit dem unglückseligen Hin- und Her um die Übernahme der Actebis-Gruppe durch Westcoast ist der Posten des Actebis-Holding-Chefs vakant. Nun übernimmt ein Mann vom Mutterkonzern Otto das Steuer.

Ab 1. Januar 2005 haben Bärbel Schmidt (Leiterin Actebis Deutschland) und Jan Schulz (Country Manager von Actebis Schweiz) et al wieder einen Chef: Dirk Hauke, bisher Co-Geschäftsführer der Freizeit- und Touristik-Aktivitäten der deutschen Otto-Gruppe, wird Vorsitzender der Geschäftsführung der Actebis Holding. Dirk Hauke ist 39-jährig und war bei Otto für das Reisegeschäft zuständig.
Fast genau vor einem Jahr gab die Actebis-Gruppe die Ernennung von Joe Hemani zum neuen CEO der Holding und den Weggang des bisherigen Chefs Michael Urban bekannt. Gleichzeitig wurde gesagt, Hemanis Westcoast werde die Actebis-Gruppe übernehmen – ein seltsames Unterfangen, da Hemanis Westcoast alleine schon den Betrieb der paneuropäischen Actebis-Gruppe kaum hätte finanzieren können. Der Deal platzte im Dezember 03 – seitdem befindet sich die deutsche Mutterfirma auf der Suche sowohl nach einem Käufer wie auch nach einem Gruppenchef für die Distributionsaktivitäten. Zumindest letzteren hat man nun gefunden. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023
image

Bitcoin Suisse streicht Stellen und baut Geschäftsleitung um

Anders als noch vor wenigen Tagen angekündigt, kommt es nun doch zu Entlassungen bei Bitcoin Suisse.

publiziert am 25.1.2023
image

Swiss Life hat wieder einen CIO

Nach dem Abgang von Sylvia Steinmann war der CIO-Posten beim Schweizer Versicherer zwischenzeitlich unbesetzt. Nun ist mit Volker Schmidt ein Nachfolger gefunden.

publiziert am 24.1.2023
image

Exclusive Networks Switzerland hat einen neuen Geschäftsführer

Patrick Pister verlässt den Security-Distributor. Sein Nachfolger wechselt von Also Schweiz zu Exclusive Networks.

publiziert am 24.1.2023