Rekordumsatz - aber auch Kingston spürt den Preiszerfall

1. März 2007 um 09:33
  • international
  • kingston
  • geschäftszahlen
image

Der kalifornische Speicherhersteller Kingston Technology konnte 2006 zum ersten Mal in seiner zwanzigjährigen Geschichte mehr als 3 Milliarden Dollar Umsatz generieren.

Der kalifornische Speicherhersteller Kingston Technology konnte 2006 zum ersten Mal in seiner zwanzigjährigen Geschichte mehr als 3 Milliarden Dollar Umsatz generieren. Verglichen mit 2005 wuchs der Umsatz um 400 Millionen auf 3,4 Milliarden Dollar.
2005 hatte das Unternehmen knapp die 3-Milliarden-Grenze erreicht, nachdem der Umsatz verglichen mit dem Vorjahr um 22 Prozent angestiegen war. 2004 hatte Kingston die 2-Milliarden-Grenze erreicht. Die erste Milliarde machte Kingston im Geschäftsjahr 1995, also acht Jahre nach der Gründung.
Die recht positive Entwicklung sei auf mehrere positive Faktoren zurückzuführen, schreibt das Unternehmen. Die Performance war in allen Geschäftsbereichen "herausragend". Genaue Zahlen nannte das Unternehmen allerdings nicht – Kingston ist nicht börsennotiert und muss daher keine detaillierten Angaben zum Geschäftsgang machen.
Bereits Ende Januar wurde bekannt, dass Kingston vergangenes Jahr in der Schweiz 24 Millionen Dollar umgesetzt hat, was ungefähr dem Wert des Vorjahres entspricht. Der Absatz von Flash-Speichern sei zwar in Stückzahlen gestiegen, doch der Preiszerfall scheint auch dieses Business nicht zu schonen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Gigantische Umsatzsteigerung für Nvidia

Durch den KI-Boom hat sich der Umsatz des Chipherstellers innert 12 Monaten beinahe verdreifacht.

publiziert am 22.2.2024
image

Kudelski will Skidata verkaufen

Unter dem Strich fällt das Resultat beim Verschlüsselungs-Spezialisten tiefrot aus. Nun stellen die Lausanner den Geschäftsbereich Skidata zum Verkauf ins Schaufenster.

publiziert am 22.2.2024
image

Also büsst über 1 Milliarde Umsatz ein

Der Emmener Distributor muss einen Dämpfer hinnehmen: Umsatz und Gewinn sind 2023 deutlich geschrumpft.

publiziert am 20.2.2024
image

Temenos steigert Gewinn und wehrt sich gegen Vorwürfe

Der Genfer Bankensoftware-Hersteller kommt trotz guten Zahlen nicht zur Ruhe. Gegen die schweren Vorwürfe soll eine Untersuchung eingeleitet werden.

publiziert am 20.2.2024