Rekordumsatz bei Ingram

14. Februar 2013 um 15:30
  • distributor
  • geschäftszahlen
image

BrightPoint und Aptec sorgen für Wachstum im vierten Quartal.

BrightPoint und Aptec sorgen für Wachstum im vierten Quartal.
Ingram Micro, der weltgrösste Distributor von ICT-Produkten, erreichte mit den Zahlen des vierten Quartals 2012 eine neue Bestmarke. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um 14,3 Prozent auf 11,38 Milliarden Dollar. Zum Wachstum beigetragen haben die kürzlich abgeschlossenen Übernahmen von BrightPoint (75 Millionen).
Der operative Gewinn sank derweil um 4,65 Prozent auf 167,9 Millionen Dollar. Der Nettogewinn sank um 3,35 Prozent auf 101,4 Millionen Dollar.
In Europa, wo derzeit viele IT-Unternehmen Mühe haben, Wachstum zu erzielen, schrumpfte der Umsatz um 3,55 Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar. In Lokalwährung wäre der Umsatz nur um 1 Prozent zurückgegangen.
Im gesamten Jahr setzte Ingram 37,8 Milliarden Dollar um, verglichen mit gut 36 Milliarden im Vorjahr. Bemerkenswert ist der von 244 im Vorjahr auf nun 300 Millionen Dollar gestiegene Nettogewinn. Ein Zeichen, dass Ingram verstärkt in höhermargige Bereiche vorgedrungen ist. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Sequotech Gruppe wächst deutlich

Die Schweizer Gruppe erreichte 2023 einen Umsatz von rund 43 Millionen Franken. Alle Unternehmen verzeichneten ein Wachstum.

publiziert am 13.6.2024
image

Umsatz bei VMware sinkt um 600 Millionen Dollar

Die ersten Quartalszahlen seit der Broadcom-Übernahme sind publik. Sie zeigen einen tieferen Umsatz, aber auch tiefere Kosten.

publiziert am 13.6.2024
image

Ebertlang heisst neu Elovade

Der auch in der Schweiz tätige, deutsche VAD Ebertlang ändert seinen Namen.

publiziert am 11.6.2024
image

Ricoh erzielt mehr Umsatz, aber weniger Gewinn

Der Druckerhersteller hat 2023 mehr eingenommen als im Vorjahr. Schon bald sollen die Einnahmen aus dem Service-Geschäft mehr als die Hälfte ausmachen.

publiziert am 4.6.2024