Rekordverlust: Sony-Präsident kündigt Rücktritt an

27. Februar 2009, 12:58
    image

    Der Präsident des japanischen Elektronik-Riesen Sony, Ryoji Chubachi, wird im April zurücktreten.

    Der Präsident des japanischen Elektronik-Riesen Sony, Ryoji Chubachi, wird im April zurücktreten. Chubachis Abgang steht in Zusammenhang mit den Rekordverlusten von Sony. Das Unternehmen erwartet im laufenden Geschäftsjahr wegen gesunkener Verkaufszahlen und Währungsturbulenzen einen Nettoverlust von umgerechnet 1,79 Milliarden Franken. Howard Stringer, Firmenchef von Sony, soll Chubachis Funktion in Zukunft in Personalunion übernehmen. (bt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Ransomware-Gruppen im Darknet

    Die schrittweise Veröffentlichung von gestohlenen Datensätzen im Darknet gehört zum Standardrepertoire jeder grösseren Ransomware-Gruppe. Kommt das Opfer den Forderungen der Cyberkriminellen nicht fristgerecht nach, werden dessen Informationen dort zugänglich veröffentlicht.

    image

    Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

    Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

    publiziert am 18.5.2022
    image

    Der Bundesrat macht das NCSC zum Bundesamt

    Bis Ende Jahr soll klar sein, wie das Bundesamt für Cybersicherheit ausgestaltet und in welchem Departement es angesiedelt sein soll.

    publiziert am 18.5.2022
    image

    Soko Maier: Die Programmiersprache der Zukunft

    Ab sofort nehme ich für Sie regelmässig Themen rund um Software und Programmiersprachen unter die Lupe. Heute gehe ich mit Ihnen auf die Suche nach der Entwicklersprache der Zukunft.

    publiziert am 18.5.2022