Rekordverlust: Sony-Präsident kündigt Rücktritt an

27. Februar 2009, 12:58
    image

    Der Präsident des japanischen Elektronik-Riesen Sony, Ryoji Chubachi, wird im April zurücktreten.

    Der Präsident des japanischen Elektronik-Riesen Sony, Ryoji Chubachi, wird im April zurücktreten. Chubachis Abgang steht in Zusammenhang mit den Rekordverlusten von Sony. Das Unternehmen erwartet im laufenden Geschäftsjahr wegen gesunkener Verkaufszahlen und Währungsturbulenzen einen Nettoverlust von umgerechnet 1,79 Milliarden Franken. Howard Stringer, Firmenchef von Sony, soll Chubachis Funktion in Zukunft in Personalunion übernehmen. (bt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    BRACK.CH Business: digital und persönlich

    Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

    image

    Quantencomputing: Uptown Basel will sich mit 433-Qubit profilieren

    Auf dem Areal des Innovationsprojekts sollen Firmen auf die Quanteninfrastruktur von IBM zugreifen können. Leiter wird Damir Bogdan.

    publiziert am 8.12.2022
    image

    Daten sollen strategisches Gut sein

    Eine Befragung zeigt, dass Unternehmen noch wenig Wert aus ihren Daten generieren. HPE AI Advisor Bernd Bachmann erklärt, warum das so ist und wie sich das ändern könnte.

    publiziert am 8.12.2022
    image

    EU-Gericht: Suchmaschinen müssen Links zu Falschinformationen löschen

    Betroffene brauchen Beweise um Links löschen zu lassen, aber kein gerichtliches Urteil, sagt der Europäische Gerichtshof.

    publiziert am 8.12.2022