Resource und USP rüsten Medizinlabor mit mehr Sicherheit aus

10. März 2011, 08:00
  • security
  • swisscom
image

Der Zürcher SAP-Spezialist Resource und der Gümliger Security-Anbieter United Security Providers (USP) konnten das Basler Privatlabor Viollier als neuen Kunden gewinnen.

Der Zürcher SAP-Spezialist Resource und der Gümliger Security-Anbieter United Security Providers (USP) konnten das Basler Privatlabor Viollier als neuen Kunden gewinnen. Im Rahmen des Vertrages wird die Swisscom-Tochter Resource beim Medizin-Labor-Unternehmen mit rund 600 Mitarbeitenden zum Schutz der SAP NetWeaver-Produkte den Web Application Firewall Secure Entry Server von SAP integrieren, wie es in einer Mitteilung heisst. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Scharfe Kritik an geplanter Revision der Überwachungsregeln

Die Verordnung VÜPF soll auf 5G-Netze ausgeweitet werden. Firmen wie Threema und Proton befürchten einen Ausbau der Überwachung und die Aufhebung von Verschlüsselungen.

publiziert am 23.5.2022
image

Ransomware-Gruppen im Darknet

Die schrittweise Veröffentlichung von gestohlenen Datensätzen im Darknet gehört zum Standardrepertoire jeder grösseren Ransomware-Gruppe. Kommt das Opfer den Forderungen der Cyberkriminellen nicht fristgerecht nach, werden dessen Informationen dort zugänglich veröffentlicht.

image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Ransomware-Bande Conti gibts nicht mehr

Die Bande griff die Universität Neuenburg oder den Storenbauer Griesser an. Aber zu früh freuen sollte man sich über den "Rücktritt" nicht, die Kriminellen haben noch ein Ass im Ärmel.

publiziert am 20.5.2022