Rettet iPod den Macintosh?

24. November 2004, 17:58
  • workplace
  • apple
image

Der Erfolg der iPods könnte auf Apples Computergeschäft durchschlagen.

Apple Computer ist an der US-Börse plötzlich wieder beliebt. Der Grund: Börsenanalysten spekulieren, der Erfolg der auch hierzulande äusserst beliebten iPods könnte auch auf das Computergeschäft von Apple durchschlagen. So behauptet die Firma Piper Jaffray, schon sechs Prozent der iPod-Käufer hätten von einem Windows-Computer auf einen Computer von Apple gewechselt und noch mehr planten dies zu tun.
Rechnen wir nach: Apple verkaufte im dritten Quartal zwei Millionen iPods weltweit. Wenn jeder zehnte iPod-Kunde nun auch die Computer von Apple cool findet, so wären dies 200'000 potentielle Macintosh-Kunden. Für Apple, die im gleichen Zeitraum nur 830'000 Computer verkaufte, stellt dies tatsächlich ein grosses Potential dar. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

PC-Markt im steilen Sinkflug

Bedenken wegen der schwächelnden Wirtschaft und steigenden Kosten für andere Güter haben die Kauflust von Privatleuten und Unternehmen stark gebremst.

publiziert am 11.1.2023
image

Apple will eigene All-in-One-Chips produzieren

Diese sollen für Mobilfunk, Wlan und Bluetooth eingesetzt werden. Die Zusammenarbeit mit den Herstellern Qualcomm und Broadcom könnte somit beendet werden.

publiziert am 10.1.2023
image

Klimaschutz wird zum PC-Verkaufs­argument

Die grossen Computerhersteller haben an der CES ihre neusten Geräte vorgestellt. Das Credo bei allen lautet: mehr Nachhaltigkeit.

publiziert am 5.1.2023
image

Vor 40 Jahren: Der PC sticht Andropov, Reagan und Thatcher aus

1982 kürte das Magazin 'Time' erstmals keine Person des Jahres, sondern eine "Machine of the Year". Die Prophezeiung "der Personal Computer zieht ein" sollte sich in Vielem bewahrheiten.

publiziert am 23.12.2022