RFID-Pass kommt Mitte 2009

11. Dezember 2007, 09:04
  • e-government
  • datenschutz
  • nationalrat
  • edöb
image

Der von Datenschützern kritisierte biometrische Pass soll definitiv in der zweiten Jahreshälfte 2009 in der Schweiz eingeführt werden.

Der von Datenschützern kritisierte biometrische Pass soll definitiv in der zweiten Jahreshälfte 2009 in der Schweiz eingeführt werden. Der Ständerat hat gestern dem Antrag des Bundesrates mit 33 zu 0 zugestimmt. Der Nationalrat hat in dieser Sache noch keinen Entscheid gefällt. Der neue Pass ist bereits seit Anfang September 2006 erhältlich. Nicht zuletzt deshalb, weil der neue Pass 250 statt 120 Franken kostet, haben bisher nur wenige Schweizer Bürger den neuen Pass beantragt. Mit der definitiven Einführung des neuen Passes 06 wird das Modell 03 abgeschafft.
Der Pass 06 sieht fast gleich aus wie der Alte. Enthalten ist allerdings ein dünner RFID-Chip, auf dem ein Digitalfoto im JPEG-Format und die persönlichen Daten des Besitzers (inklusive Fingerabdrücke) gespeichert sind. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus will Behördenportal für 3 Millionen Franken

Die Verwaltung soll effizienter werden und ihre Dienstleistungen über das zentrale Portal zugänglich machen. Dies geht aus Plänen der Regierung hervor.

publiziert am 7.10.2022
image

Microsoft hostet E-Mail-Adressen des Schweizer Parlaments

Die Datenhaltung in der Schweiz ist von Microsoft vertraglich zugesichert. Die Lizenzen kosten 600 Franken pro Ratsmitglied und Jahr.

publiziert am 6.10.2022 6
image

Bruce Schneier: "Man wird nie sicher sein, dass E-Voting nicht manipuliert wurde"

Kryptographie-Guru Schneier war kürzlich in Zürich. Wir haben mit ihm über E-Voting, Cybersicherheit und die US-Zentralbank gesprochen.

publiziert am 6.10.2022 6
image

Das EPD für alle wird kommen

Es herrscht breiter Konsens, dass bei der kommenden Revision der Gesetzgebung "Elektronisches Patientendossier" die Pflicht für ein Dossier eingeführt wird.

publiziert am 6.10.2022 1