Rheinmetall kauft Schweizer Software-Startup

8. September 2011, 14:01
  • e-government
  • software
  • übernahme
image

Der grösste deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall kauft mit Swiss Simtec einen der kleineren Schweizer Softwarehersteller.

Der grösste deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall kauft mit Swiss Simtec einen der kleineren Schweizer Softwarehersteller.
Der kleine Thuner Softwarehersteller Swiss Simtec soll zu 100 Prozent vom Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall übernommen werden. Wie das deutsche 'Handelsblatt' berichtet, will der Milliardenkonzern zudem den Rostocker Softwarehersteller Marinesoft zu 49 Prozent kaufen. Beide Unternehmen seien auf Softwarelösungen für Militärsimulationen spezialisiert. Finanzielle Details gibt es keine. Die beiden Transaktionen wurden bereits beim deutschen Bundeskartellamt zur Genehmigung angemeldet.
Swiss Simtec wurde erst 2009 gegründet und ist laut der Homepage.
Für Rheinmetall Defence Electronics und den Bund (Armasuisse) entwickelte das Unternehmen eine Software, mit der Simulationsanlagen von Kampfpanzern auf dem Waffenplatz Thun ausgestattet wurden. Das finanzielle Volumen des Deals lag im siebenstelligen Bereich: Für ein Unternehmen mit aktuell 13 Angestellten wahrlich ein grosser Auftrag.
Für Rheinmetall stelle die Übernahme von Swiss Simtec eine sinnvolle Ergänzung dar, so das 'Handelsblatt'. Kampfsimulationen würden immer wichtiger, da mit solchen Trainingseinheiten teure Militärmanöver zumindest zum Teil ersetzt werden könnten. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Berner Verwaltung soll Verfügungen digital signieren können

Das KAIO sucht einen Anbieter von Standardsoftware für qualifizierte elektronische Unterschriften.

publiziert am 21.9.2022
image

Nationalrat stellt sich hinter digitale Verwaltung

Nach dem Ständerat heisst auch der Nationalrat das Bundesgesetz zur Digitalisierung der Verwaltung deutlich gut. Er will aber Anpassungen.

publiziert am 21.9.2022
image

Digitale Patienten-ID ist beschlossen

Das Parlament forciert die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Der lange Leidensweg des elektronischen Patientendossiers soll beendet werden.

publiziert am 20.9.2022 1
image

So steht es um das neue E-ID-Gesetz

Der Bundesrat hat das neue E-ID-Gesetz in die Vernehmlassung geschickt. In einem virtuellen Hearing klärte Parldigi die Gesetzgebung sowie technologische und datenschutzrechtliche Fragen.

publiziert am 20.9.2022