Richard Brägger wird IT-Strategieexperte beim Kanton Zürich

5. Mai 2014, 15:26
  • people & jobs
  • kanton zürich
image

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat Richard Brägger zum neuen Leiter der Geschäftsstelle KITT ernannt.

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat Richard Brägger zum neuen Leiter der Geschäftsstelle KITT ernannt. Brägger wird seine neue Stelle am 1. Juli antreten. Er ist der Nachfolger von Peter Nussbaumer, der pensioniert wird.
Brägger, der von 1977 bis 1982 an der ETH Zürich Mathematik und Physik studiert hat, arbeitet bereits seit rund 30 Jahren in der Informatik. Unter anderem war er CIO bei Ringier, ICME und Swiss RE, IT Service Director Alps bei der Deutschen Post DHL und CEO beim IT-Dienstleister Centris. Zuletzt war er ab September 2011 beim kantonalen Steueramt stellvertretender Programmleiter für das Projekt "ZüriPrimo", in dessen Rahmen die teilweise arg veralteten Systeme des Steueramts abgelöst werden sollen.
Die KITT-Geschäftsstelle wiederum setzt sich aus Vertretern der Direktionen zusammen und entscheidet darüber, welche direktionsübergreifenden IT-Services, -Prozesse und Standards verwirklicht werden und in welcher Form dies geschieht. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022
image

Adfinis ernennt einen CTO

CEO Nicolas Christener, bisher auch CTO des Open-Source-Dienstleisters, will sich vermehrt mit Wachstumsplänen beschäftigen.

publiziert am 3.10.2022
image

Iris Kornacker ist neue CEO von Polypoint

Sie hat die Stelle von Thomas Buerdel übernommen, der sich in Zukunft auf die Bereiche Innovation und Angebotsausbau bei der Health-Tech-Firma konzentrieren will.

publiziert am 3.10.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022