Ricoh will in Managed Document Services investieren

24. Januar 2011, 16:31
  • ricoh
  • managed service
image

Ricoh will in den kommenden Jahren vermehrt im Dienstleistungsbereich wachsen.

Ricoh will in den kommenden Jahren vermehrt im Dienstleistungsbereich wachsen. Der Printing-Dienstleister gab Ende vergangener Woche bekannt, über die nächsten drei Jahre insgesamt 300 Millionen Dollar in Managed Document Services (MDS) investieren zu wollen.
Ricoh zitiert eine Untersuchung des Marktforschers IDC, wonach ein Unternehmen mit jährlichen Einnahmen von 250 Millionen Dollar über 6 Millionen Dollar jährlich durch effektives Dokumenten-Management sparen kann. Dazu zählen die Senkung von dokumentierten Kosten wie beispielsweise für Drucke, aber auch von versteckten Kosten wie für IT-Unterstützung, Dokumenten- und Akten-Verwaltung, Einhaltung rechtlicher Vorschriften sowie Umweltaspekten und die Produktivität der Endnutzer. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neues Servicenow-Partnerprogramm: "Revolution? Eher Evolution"

Servicenow stellt sein Partnerprogramm umfassend neu auf. Karl-Heinz Toelkes, Partnerverantwortlicher Zentraleuropa, äussert sich zu den Plänen in der Schweiz.

publiziert am 24.1.2023
image

Infoguard eröffnet Standort in Deutschland

Die Schweizer Cybersecurity-Firma lässt sich nun auch in München nieder. Die Nachfrage sei in Deutschland stark gewachsen, erklärt das Unternehmen die Expansionspläne.

publiziert am 24.1.2023
image

Microsoft liefert Cloud und beteiligt sich an Londoner Börse

Die Londoner Börse migriert auf Azure. Ein von einem Aktiendeal begleiteter 2,8-Milliarden-Dollar-Auftrag für Microsoft.

publiziert am 12.12.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022