Ricoh wird IT-Dienstleister

11. Februar 2013, 12:57
  • ricoh
image

Der japanische Druckerhersteller ist eine Partnerschaft mit ITS eingegangen, und will nun auch Dienstleistungen für IT-Infrastruktur anbieten.

Der japanische Druckerhersteller ist eine Partnerschaft mit ITS eingegangen, und will nun auch Dienstleistungen für IT-Infrastruktur anbieten.
Der japanische Druckerhersteller Ricoh mit Schweizer Hauptsitz in Wallisellen wird zum IT-Komplettdienstleister. Wie das Unternehmen heute mitteilt, wurde dafür eine Partnerschaft mit ITS, einem IT-Dienstleister für KMU, eingegangen. Damit will Ricoh in der gesamten Schweiz eine industrialisierte IT-Lösung zu einem fixen Preis anbieten: Der IT-Infrastruktur-Service wird mit dem Print-Service verbunden. ITS habe bereits 2005 einen Service zum Pauschalpreis entwickelt, der das Management der Arbeitsstationen sowie des Netzwerks, der Server, der Speicherung und der Sicherung von Daten beinhaltet, wie der Mitteilung zu entnehmen ist.
"Mit One-Stop-Service können wir unseren Kunden eine Lösung bieten, die eine einzigartige Integration aller Komponenten der Infrastruktur mit globalem Support an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr beinhaltet. All diese Elemente vereinfachen den Betrieb der KMU erheblich und geben ihnen die Möglichkeit, die Kosten ihrer IT-Infrastrukturen in den Griff zu bekomme," lässt sich Ricoh-CEO Stefan Ammann zitieren. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Leading Change at Work – Den Arbeitsplatz der Zukunft mitgestalten

Die Arbeitswelt wandelt sich. Und mit dem Wandel folgen Herausforderungen: Schwierigkeiten, Kollegen zu erreichen und Dokumente zu finden. Büros, die für eine vergangene Zeit eingerichtet sind. Sorgen um die digitale Sicherheit. Die Liste liesse sich lange fortsetzen. Aber es geht auch anders.

image

QR-Rechnung – Handeln Sie jetzt!

Haben Sie die QR-Rechnung in Ihrer Firma schon eingeführt? Falls nicht, handeln Sie jetzt! Stellen Sie sich vor, die von Ihrem Unternehmen erstellten Rechnungen können nicht mehr bezahlt werden.

image

Ricoh Schweiz bleibt hinter weltweiter Entwicklung zurück

Nach Pandemie-bedingten Schwierigkeiten ist der globale Umsatz auf 13,6 Milliarden Euro gestiegen. In der Schweiz haben vor allem die Dienstleistungen stark zugelegt.

publiziert am 16.6.2022
image

Stühlerücken bei Ricoh

Daniel Tschudi ist zusätzlich zu seiner Chefrolle bei Ricoh Schweiz neu auch für das Geschäft in Österreich verantwortlich. Gleichzeitig stellt das Unternehmen seine neue Europa-Chefin vor.

publiziert am 6.4.2022