Riesen-VAR Bechtle will weiter rasant expandieren

4. März 2010 um 15:35
  • bechtle
  • deutschland
  • rechenzentrum
  • netzwerk
  • software
image

Bechtle-Vision 2020: 5 Milliarden Euro Umsatz mit 10'000 Mitarbeitern.

Bechtle-Vision 2020: 5 Milliarden Euro Umsatz mit 10'000 Mitarbeitern.
Trotz des schwierigen letzten Geschäftsjahres will der deutsche VAR Bechtle an seinen ehrgeizigen Wachstumszielen festhalten. Im Jahr 2020 soll Bechtle mit rund 10'000 Mitarbeitern einen Umsatz von fünf Milliarden Euro erwirtschaften, so die "Vision 2020" des Unternehmens. "Das ist eine langfristige Zielsetzung, an der wir festhalten", sagte Bechtle-Chef Thomas Olemotz gegenüber dem deutschen Branchendienst 'crn.de'.
Der VAR, der derzeit 4'500 Mitarbeiter beschäftigt und einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro erzielt, setzt neben organischem Wachstum auch weiter auf Übernahmen. In Deutschland werde der Schwerpunkt zwar eher auf organischem Wachstum liegen müssen, bestätigt Olemotz, dennoch sieht er auch in Deutschland noch "einige weisse Flecken auf der Landkarte", sagte Olemotz zu crn.de. Anders präsentiert sich die Lage in Österreich, wo Bechtle erst 2008 mit der Übernahme von zwei Wiener Systemhäusern aktiv wurde. "Wir haben dort noch nicht die Bedeutung, die wir für uns in Anspruch nehmen, so Olemotz weiter.
Um weiter zu wachsen, setzt Bechtle auch auf neue Wachstumsmärkte. Vor allem das Rechenzentrums-, Netzwerk- und Softwaregeschäft ist im Visier des VARs. "Die Bedeutung von Rechenzentrum und Netzwerk nimmt einfach zu. Da werden wir einen stärkeren Fokus legen als bisher", erklärt dazu Michael Guschlbauer, der im Bechtle-Vorstand für den Bereich IT-Systemhaus und Managed Services verantwortlich ist. Man wolle dazu die Partnerschaften mit Cisco und HP weiter ausbauen. Auch auf Rechenzentren und Netzwerke spezialisierte Systemhäuser sind im Blickfeld von Bechtle. "Mehr Know-how im Netzwerk-Markt könnte uns mit Sicherheit nicht schaden", so Guschlbauer weiter. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die bewegte Geschichte der Thurgauer Kantons-Rechenzentren

Die Thurgauer Kantonalbank will das RZ des Amts für Informatik nicht mehr beherbergen. Es zieht an einen altbekannten Ort.

publiziert am 21.8.2023
image

Bedag holt Leihpersonal für über 15 Millionen Franken

Der kantonseigene Berner IT-Dienstleister findet aber nicht alle benötigten Fachkräfte. Für Unterstützung im Bereich IT-Security ist kein Angebot eingegangen.

publiziert am 18.8.2023
image

Neuer Schweiz-Chef für RZ-Spezialist NorthC

Patrik Hofer hat am 1. August 2023 die Leitung von NorthC in der Schweiz übernommen. Er kommt vom Konkurrenten Green.

publiziert am 16.8.2023
image

Liechtenstein hat das deutlich schnellere Internet als die Schweiz

In einer Studie wurde die Breitband-Geschwindigkeit von über 200 Ländern gemessen. Das Fürstentum belegt weltweit Platz 2, die Schweiz folgt weit dahinter.

publiziert am 4.8.2023