Ringier lagert Telefonie und Netzwerke an Swisscom aus

6. April 2010, 09:59
  • cloud
  • ringier
  • swisscom
  • outsourcing
  • kommunikation
image

Telefonie soll komplett auf VoIP umgestellt werden.

Telefonie soll komplett auf VoIP umgestellt werden.
Das Medienhaus Ringier lagert seine Kommunikationsinfrastruktur in der Schweiz an Swisscom aus. Der Outsourcing-Auftrag umfasst einerseits die gesamte Telefonie und andererseits den Betrieb aller Netzwerke in hiesigen Niederlassungen des Medienkonzerns. Zudem übernimmt der Schweizer Telekommunikationsanbieter die Vernantwortung für die weltweite Netzwerksicherheit. Die Security-Services – VPN-Betrieb und Firewall-Management - werden von Swisscoms neuem Security Operations Center in Zürich erbracht.
Die Laufzeit des Vetrags beträgt fünf Jahre, zum finanziellen Volumen haben sich die beiden Unternehmen nicht geäussert. Ringier beschäftigt in der Schweiz gegenwärtig rund 3500 Mitarbeitende.
Wie uns Ringier-Sprecher Stefan Hackh und Swisscom-Sprecher Olaf Schulze erklärten, fallen durch die Auslagerung fünf Stellen bei Ringier weg. Die betroffenen Ringier-Leute haben ein Angebot für einen Wechsel zu Swisscom erhalten.
Von der Auslagerung erhofft sich Ringier, wie viele Outsourcing-Kunden, den Fünfer, das Weggli und noch ein, zwei Schoggistängeli dazu. So soll die Übergabe des Infrastrukturbetriebs an Swisscom einerseits Kosteneinsparungen bringen und Ringier Investitionen in die Kommunikationsinfrastruktur ersparen. Gleichzeitig soll es einfacher werden, bestehende Dienste an neue Bedürfnisse anzupassen und neue Lösungen schnell einzuführen, während sich die eigene, interne IT-Abteilung um medienspezifische Lösungen und Dienstleistungen kümmern kann. In Sachen Modernisierung plant Ringier in nächster Zeit eine vollständige Umstellung der Telefonie auf Voice-over-IP. Am Ringier-Hauptsitz in Zürich hat Swisscom bereits etwas über 800 VoIP-Telefone installiert. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023