Rivalen wollen Google beim US-Senat anschwärzen

21. September 2011, 09:01
  • international
  • google
image

Wie das 'Wall Street Journal' berichtet, fühlt sich eine Reihe von Internetunternehmen durch Google behindert und möchten heute bei einem Antikartell-Hearing des Senats gegen den Suchmaschinenriesen aussagen.

Wie das 'Wall Street Journal' berichtet, fühlt sich eine Reihe von Internetunternehmen durch Google behindert und möchten heute bei einem Antikartell-Hearing des Senats gegen den Suchmaschinenriesen aussagen. Die drei Unternehmen Expedia, Yelp und Nextag haben sich bereits im Vorfeld des Hearings zu ihren Vorwürfen geäussert. Alle drei sind in ihren Spezialgebieten Konkurrenten von Google und werfen dem Suchmaschinenbetreiber vor, seine Marktmacht zu missbrauchen und sie bei Suchresultaten zu benachteiligen.
Yelp, eine Entsprechung beispielsweise zu Local.ch, bietet Informationen zu allen Arten von Geschäften wie Restaurants, Shops, Handwerkern usw. und wirft Google vor, den eigenen Service "Places" zu bevorzugen. Ähnlich gelagert sind auch die Vorwürfe der Online-Reiseagentur Expedia. Noch einen Schritt wieter geht Nextag. Der CEO dieser Produktvergleichsseite beklagt, dass Google Nextag nicht in den sogenannten "Product Listing Ads" werben lässt. Diese werden in Suchresultaten prominenter platziert als die normalen Google Ads. Google verteidigt sich dagegen mit dem Argument, dass User erwarten würden, bei einem Klick auf eine solche Anzeige direkt auf einer Seite zu landen, auf der man das entsprechende Produkt auch kaufen kann. Nextag dagegen sei nur eine weitere Vergleichsseite ohne direkte Bestellmöglichkeit. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022