Roaming in der EU: Cablecom zieht nach

12. Juni 2015 um 12:45
  • telco
  • salt
  • swisscom
image

Gestern hat --http://www.

Gestern hat Quickline seine neuen Roaming-Gebühren für die EU bekanntgegeben. Heute zieht Cablecom nach. Per 1. Juli gilt für Cablecom-Kunden in der EU ein Einheitspreis von 30 Rappen pro SMS, pro Minute und pro MB Daten. Als Einführungsaktion gilt für die Monate Juli und August gar der Einheitspreis von 15 Rappen. Telco-Experte Ralf Beyeler von Comparis.ch befand, dass die bisherigen Cablecom-Roamingtarife nicht konkurrenzfähig gewesen seien: "Jetzt greift UPC Cablecom die Konkurrenten auch beim Roaming an."
Salt hatte vergangenen September eine Roaming-Flatrate eingeführt, die unbeschränkt Telefonie und SMS einhaltet. Mitte Februar kündigte dann Branchenführer Swisscom an, Pauschalabonnemente auf die EU auszudehnen. Darauf reagierte wiederum Salt und senkte die Tarife bei einem Angebot zum vergünstigten Telefonieren in Europa. Der Anbieter Sunrise wiederum weitete seinerseits die Preisrunde auf Nordamerika aus. Einen aktuellen Vergleich der verschiedenen Angebote gibt es auf Dschungelkompass. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sunrise: Mehr 5G durch Abschaltung von 3G

Der Telco will die 5G-Bandbreite ab 2025 um 50% erhöhen. Dann wird auch 3G eingestellt.

publiziert am 29.11.2023
image

Sunrise plant grosse Entlassungsrunde

200 Stellen sollen gestrichen werden, rund 180 Angestellte könnten entlassen werden.

publiziert am 27.11.2023
image

Salt bleibt auf Wachstumskurs

Der drittgrösste Schweizer Telco konnte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres bei Umsatz und Betriebsgewinn zulegen.

publiziert am 24.11.2023
image

Quickline wechselt CEO und CMO aus

Frédéric Goetschmann und Urs von Ins verlassen die Firma, eine Nachfolge steht noch nicht fest. Quickline sagt, man wolle mit neuer Führung weiterwachsen.

publiziert am 23.11.2023