Robert Bertschinger geht zu Totemo

16. November 2011, 14:38
  • people & jobs
  • rsa
  • totemo
image

Noch kein neuer Chef von RSA Schweiz bestimmt.

Noch kein neuer Chef von RSA Schweiz bestimmt.
Der in der Schweizer IT-Security-Szene bekannte Robert Bertschinger (Foto) hat am 1. November eine neue Stelle beim Küsnachter Anbieter von E-Mail-Security-Lösungen Totemo angetreten. Er übernimmt dort die neu geschaffene Funktion als Vice President Sales & Alliances.
Als Mitglied der Geschäftsleitung ist er für die Weiterentwicklung der Vertriebsstrategie verantwortlich. Sein Fokus liege auf der fortschreitenden Internationalisierung von Totemo, dem Ausbau des Vertriebspartnernetzes in den Schlüsselmärkten und dem Aufbau von strategischen Allianzen, heisst es in einer Mitteilung.
Bertschinger hatte erst Anfang dieses Jahres die Leitung der Schweizer Niederlassung von RSA Security übernommen. Die EMC-Tochter hat für die Schweiz noch keinen definitiven Nachfolger für Bertschinger ernannt, wie es auf Anfrage heisst. RSA Schweiz beschäftigt fünf Mitarbeitende.
Bevor der Wirtschaftsinformatiker zur RSA stiess, war er Country Manager bei der Cisco-Tochter IronPort Systems. Seine Karriere in der IT begann Bertschinger bei NCR Schweiz, wo er in seiner letzten Funktion als Business Solutions Manager tätig war. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Digital Economy Award findet wieder statt

Nach einem Jahr Zwangspause ist der Digital Economy Award zurück im Zürcher Hallenstadion. Inside IT ist als Medienpartner dabei und präsentiert den Award für die ICT-Persönlichkeit des Jahres.

publiziert am 26.1.2023
image

Berner Security-Spezialist Redguard erweitert GL

Mit einer breiter aufgestellten Geschäftsleitung will sich das mittlerweile 80-köpfige Unternehmen für die nächsten Entwicklungsschritte bereit machen.

publiziert am 26.1.2023