Roche und die Lego-Roboter

20. Januar 2015, 07:09
  • politik & wirtschaft
  • informatik
image

Der Basler Pharmakonzern will mit neuem Ausbildungszentrum MINT-Fächer fördern.

Der Basler Pharmakonzern will mit neuem Ausbildungszentrum MINT-Fächer fördern.
Der Pharmakonzern Roche hat in Kaiseraugst (AG) am Montag das neue Learning Center für rund 300 Auszubildende eröffnet. Die Investitionen in das Gebäude mitsamt eines gemäss Roche in der Schweiz einzigartigen Schullabors betragen 86 Millionen Franken.
Das neue Schullabor biete Kindern und Jugendlichen die Chance, die naturwissenschaftlichen und technischen Berufe zu entdecken. Es soll bei den Kindern und Jugendlichen das Forscherdenken wecken und erste praktische Erfahrungen mit Naturwissenschaften, Technik und Informatik ermöglichen. Wie Roche gegenüber inside-it.ch erklärt, werden kostenlose Module für Schulklassen ab der vierten Klasse angeboten. Zum Beispiel kann man mit der Programmierung eines Lego-Roboters experimentieren. Weitere Informationen dazu gibt es hier.
Ausbaupläne im unteren Fricktal
In Kaiseraugst will Roche bekanntlich darüber hinaus für mehr als eine halbe Milliarde Franken neue Gebäude und Infrastrukturprojekte realisieren. Bis 2017 soll die Zahl der Mitarbeitenden in Kaiseraugst von heute 1'850 auf über 3'500 ansteigen, wie das Unternehmen im September mitgeteilt hatte. Roche plant in Kaiseraugst den Bau seines weltweit grössten IT-Stützpunktes. Dafür müssen vier neue fünfgeschossige Bürogebäude mit Platz für 1'300 Mitarbeitende erstellt werden. Die beiden ersten Gebäude sollen Ende 2016 bezugsbereit sein, die restlichen im Herbst 2017. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Basel-Stadt bricht Ausschreibung für E-Rechnungen ab

Gesucht wurde ein Service Provider für die Abwicklung der stark zunehmenden E-Rechnungen. Doch kein Angebot erfüllte die technischen Spezifikationen.

publiziert am 18.8.2022
image

Berner Polizei will "Herzstück der Informatik" in Riesenneubau unterbringen

Der Grosse Rat soll 343 Millionen für ein neues Polizeizentrum bewilligen. Dort sollen auch die Einsatzzentralen untergebracht werden.

publiziert am 18.8.2022
image

EFK: Konsularische Dienste müssen digitaler werden

Konsulate haben Nachholbedarf bei der Digitalisierung, findet die Eidgenössische Finanzkontrolle.

publiziert am 18.8.2022
image

Neue nationale EPD-Plattform

Bis Ende Jahr soll in 200 Schweizer Apotheken ein elektronisches Patientendossier eröffnet werden können.

publiziert am 17.8.2022