Rollins muss abtreten, Dell übernimmt wieder bei Dell

1. Februar 2007, 09:42
  • people & jobs
  • dell technologies
  • management
image

Die Marktanteilsverluste haben folgen: Dell holt den Firmenvater zurück ans Steuer.

Die Marktanteilsverluste haben Folgen: Dell holt den Firmenvater zurück ans Steuer.
Die Wachtablösung an der Spitze von Dell ist vorerst missglückt. Nach rund zweieinhalb Jahren ist CEO Kevin Rollins gestern Abend zurückgetreten. Ab sofort wird sein Vorgänger, der Unternehmensgründer Michael Dell als CEO das Steuer wieder direkt in die eigenen Hände nehmen. Dell bleibt gleichzeitig Vorsitzender des Verwaltungsrats. Das Engagement von Michael Dell ist nicht als Übergangslösung geplant, wie ein Dell-Sprecher betonte. Dell soll also wieder für längere Zeit CEO bleiben.
Über Rollins sagt Dell in der entsprechenden Pressemitteilung - neben einigen Dankesworten von Michael Dell - nur knapp, er sei sowohl als CEO als auch als Mitglied des Verwaltungsrats zurückgetreten. Es ist aber davon auszugehen, dass man ihn mehr oder weniger nachdringlich darum gebeten hat, den Hut zu nehmen. Vor Pressevertretern erklärte ein Dell-Sprecher allerdings, dass der VR bei Rollins Entscheidung zumindest "involviert" gewesen sei.
Michel Dell hat sein Unternehmen 1984 gegründet. Mit seiner Direktverkaufsstrategie gewann Dell vor allem ab Mitte der 90er-Jahre kontinuierlich immer mehr Marktanteile und schaffte es zuletzt bis an die Spitze im weltweiten PC-Markt. An Ende 2005 brach allerdings dieser Trend. Letztes Jahr verlor Dell teilweise empfindlich Marktanteile – so auch in der Schweiz – und wurde von HP im PC-Markt wieder abgehängt.
In dieser Formkrise wendet sich Dell nun also wieder an die Lichtgestalt früherer Jahre. "Es gibt keine bessere Person auf der Welt, um Dell in dieser Zeit zu führen, als den Mann, der das Direktmodell kreiert und das Unternehmen während der letzten 23 Jahre aufgebaut hat", kommentierte VR-Sprecher Samuel A. Nunn. Michel Dell muss nun allerdings beweisen, dass er auch Rezepte hat, mit denen Dell in einem veränderten Marktumfeld – die indirekte Konkurrenz hat heute kaum mehr höhere oder sogar tiefere Vertreibskosten als Dell - bestehen kann. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Digital Economy Award findet wieder statt

Nach einem Jahr Zwangspause ist der Digital Economy Award zurück im Zürcher Hallenstadion. Inside IT ist als Medienpartner dabei und präsentiert den Award für die ICT-Persönlichkeit des Jahres.

publiziert am 26.1.2023
image

Berner Security-Spezialist Redguard erweitert GL

Mit einer breiter aufgestellten Geschäftsleitung will sich das mittlerweile 80-köpfige Unternehmen für die nächsten Entwicklungsschritte bereit machen.

publiziert am 26.1.2023