Rothschild migriert auf Avaloq

1. Juli 2016, 13:18
  • fintech
  • avaloq
image

Die Bankengruppe Privée Edmond de Rothschild wird für das Private-Banking-Geschäft aller Niederlassungen in der Schweiz, in Luxemburg und Monaco auf Avaloq-Lösungen migrieren.

Die Bankengruppe Privée Edmond de Rothschild wird für das Private-Banking-Geschäft aller Niederlassungen in der Schweiz, in Luxemburg und Monaco auf Avaloq-Lösungen migrieren. Der Softwarehersteller und Dienstleister wird eine komplette ASP-Lösung (Application Servcie Providing) bei der Bank einführen. Dazu gehört die Implementation und die Wartung der Avaloq-Banking-Suite, wie der Bankensoftwarehersteller mitteilt. Weitere Dienstleistungen umfassen eine Front-to-Back-Plattform, Applikations-und IT-Management sowie -Betrieb.
Die Rothschild Group ist eine unabhängige Bankengruppe in Familienbesitz mit Schwerpunkt auf Private Banking und Asset-Management. Neben dem Hauptsitz in Genf verfügt die Bank über Niederlassungen weltweit. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

TX Group will noch mehr in Fintechs investieren

TX Ventures lanciert einen 100 Millionen Franken schweren Fonds, der für Fintech-Investitionen reserviert ist.

publiziert am 6.12.2022
image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Netcetera übernimmt Procentric

Das Zürcher Softwarehaus will durch den Deal die Weiterentwicklung seines Pensionskassen-Verwaltungssystems vorantreiben.

publiziert am 8.11.2022
image

Fintech-Startup Neon sammelt 11 Millionen Franken

Das frische Geld kommt von bestehenden Anlegern und aus einem Crowdinvestment. Damit soll die Entwicklung des Unternehmens vorangetrieben werden.

publiziert am 2.11.2022