Rotronic erhöht Portofrei-Limite

8. Mai 2012, 08:50
  • distributor
image

Von 100 auf 500 Franken.

Von 100 auf 500 Franken.
Wer vor einigen Jahren beim Distributor Rotronic Ware bestellte, musste immer Porto bezahlen. Dann führte Rotronic die 500-Franken-Limite ein: Reseller, die für diesen Betrag Ware kauften, mussten kein Porto bezahlen. Vor einigen Jahren dann ging Rotronic noch tiefer: Als eine Art unbefristete Aktion senkte Rotronic die Limite auf 100 Franken. Ab dem 14. Mai geht Rotronic nun wieder einen Schritt zurück: Die Limite steigt wieder auf 500 Franken.
Damit ist die Portofrei-Limite von Rotronic aber immer noch tiefer als bei den meisten anderen Distributoren. Auf Anfrage verweist Rotronic auf die schwierige Margensituation, die freilich sämtliche Distis betrifft. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exclusive Networks Switzerland hat einen neuen Geschäftsführer

Patrick Pister verlässt den Security-Distributor. Sein Nachfolger wechselt von Also Schweiz zu Exclusive Networks.

publiziert am 24.1.2023
image

Boll geht nach Österreich

Die erste Chefin von Boll Austria ist Irene Marx, die von Proofpoint zum Security-Disti stösst.

publiziert am 24.1.2023
image

Competec steigert Umsatz erneut

Die Gruppe setzte 2022 1,17 Milliarden Franken um. Zugelegt hat Competec vor allem bei Geschäftskunden.

publiziert am 9.1.2023
image

ADN Group steigert Jahresumsatz auf 700 Millionen Euro

Der IT-Distributor knackte 2022 zum ersten Mal die 700-Millionen-Marke. Das sind 100 Millionen Euro mehr Umsatz im Vergleich zum Vorjahr.

publiziert am 4.1.2023