Rotstift bei Sunrise angesetzt

8. Oktober 2012, 12:39
  • sunrise
image

Sunrise entlässt per sofort rund 12 Informatik-Mitarbeitende und es wird darüber spekuliert, dass der Telekom-Anbieter einen Teil der IT-Leistungen auslagern will.

Sunrise entlässt per sofort rund 12 Informatik-Mitarbeitende und es wird darüber spekuliert, dass der Telekom-Anbieter einen Teil der IT-Leistungen auslagern will.
Laut einem Bericht in der 'Sonntagzeitung' entlässt Sunrise rund ein Dutzend Mitarbeitende der Informatikabteilung. Einen Teil der IT-Leistungen will Sunrise künftig von externen Anbietern beziehen, heisst es im Artikel. Könnte es sein, dass Sunrise einen weiteren Versuch eines PC-Outsourcings anstrebt wie bereits vor drei Jahren, der damals aber gescheitert ist? Dazu sagt Sunrise-Sprecher Tobias Kistner auf Anfrage von inside-it.ch: "Sunrise gibt zu diesen Spekulationen keine Stellungnahme ab".
Ziel der Entlassungen sei, Kosten zu sparen schreibt die Zeitung. "Die Mitarbeitenden wurden per sofort freigestellt und erhalten bis zum Ende der Kündigungsfrist mindestens das vertraglich vereinbarte Gehalt", so Kistner in einem Mail an inside-it.ch. Zur Anzahl der entlassenen Mitarbeitenden wollte Sunrise keine Auskunft geben. Es sei nicht ausgeschlossen, dass weitere Entlassungen unternommen werden könnten, heisst es weiter. Die Sparmassnahme kommt etwas überraschend, man rechnete eigentlich mit einem Ausbau beim zweitgrössten Schweizer Telekom-Anbieter. (Hanna Lauer)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sunrise kauft Telekom-Sparte von EBL

Die Genossenschaft Elektra Baselland hat die Telekom-Sparte an Sunrise verkauft. Der Verkauf erfolgt aufgrund strategischer Fokussierung seitens EBL.

publiziert am 1.9.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022
image

Sunrise stagniert im zweiten Quartal

Nach dem guten ersten Quartal ist die Nummer 2 der hiesigen Telekom-Anbieter im zweiten Quartal nicht vom Fleck gekommen.

publiziert am 29.7.2022
image

Telekom-Chefs fordern mehr Unterstützung der Politik

Angesichts der Flut an Einsprachen gegen neue 5G-Mobilfunkantennen wünschen sich die Chefs der grossen Schweizer Telcos mehr Unterstützung durch die Politik. Punkto Glasfaserausbau zeigen sie indes wenig Kompromissbereitschaft.

publiziert am 22.6.2022