Royalty-Programm auch für kleinere Microsoft-Partner

19. November 2008, 16:36
    image

    Microsoft hat weltweit die Umsatzeinstiegshürde für das Royalty-Lizenzprogramm gestrichen.

    Microsoft hat weltweit die Umsatzeinstiegshürde für das Royalty-Lizenzprogramm gestrichen. Nun können auch kleinere Softwareunternehmen Microsoft-Lizenzen einfacher erwerben und vertreiben.
    Innerhalb des Royalty-Programms können sogenannte Independent Software Vendors (ISV) ihre eigene Software zusammen mit einer Microsoft-Lösung verkaufen. Bisher mussten die Partner innerhalb von drei Jahren 15'000 Dollar damit umsetzen. Die Hürde soll auch für die Schweizer Partner fallen, wie Microsoft-Sprecherin Barbara Josef gegenüber inside-channels.ch sagt. (mim)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Sind die Entlassungen bei Big-Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

    Zehntausende von Stellen werden bei internationalen Tech-Firmen gestrichen. Wir haben Schweizer Unternehmen gefragt, ob deshalb die Zahl der Bewerbungen bei ihnen zunimmt.

    publiziert am 18.11.2022
    image

    IT-Woche: Tour de Suisse (mit einem Abstecher)

    Auf der Fahrt von Bern via St. Gallen nach Bremen und zurück besuchen wir Bossinfo, Abacus, Abraxas, Igel und Swisscom.

    publiziert am 18.11.2022
    image

    Emil-Frey-Angreifer erpressten weltweit 100 Millionen Dollar

    FBI und CISA haben einen Bericht zur Ransomware-Bande Hive veröffentlicht. Emil Frey bezahlte wohl nicht, doch viele andere Opfer taten es.

    publiziert am 18.11.2022
    image

    Dialog ist raus, Affoltern a. A. tauscht IT-Dienstleister

    Die gewünschte Automatisierung sei von Dialog Verwaltungs-Data nicht erreicht worden, heisst es von der Stadt. Nun soll OBT einspringen. Dialog-Chef Stefan Fellmann äussert sich zum Kundenverlust.

    publiziert am 18.11.2022