Royalty-Programm auch für kleinere Microsoft-Partner

19. November 2008, 16:36
    image

    Microsoft hat weltweit die Umsatzeinstiegshürde für das Royalty-Lizenzprogramm gestrichen.

    Microsoft hat weltweit die Umsatzeinstiegshürde für das Royalty-Lizenzprogramm gestrichen. Nun können auch kleinere Softwareunternehmen Microsoft-Lizenzen einfacher erwerben und vertreiben.
    Innerhalb des Royalty-Programms können sogenannte Independent Software Vendors (ISV) ihre eigene Software zusammen mit einer Microsoft-Lösung verkaufen. Bisher mussten die Partner innerhalb von drei Jahren 15'000 Dollar damit umsetzen. Die Hürde soll auch für die Schweizer Partner fallen, wie Microsoft-Sprecherin Barbara Josef gegenüber inside-channels.ch sagt. (mim)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Die Notwendigkeit einer Zero-Trust-Edge-Strategie

    Die digitale Transformation hat die Arbeitswelt grundlegend verändert. Neue Technologien erlauben von überall Zugriff auf Geschäftsdaten, was die Angriffsfläche der Unternehmen erheblich vergrössert. Fortinets Zero-Trust-Strategie gewährleistet Unternehmen Sicherheit für Anwender und Geräte.

    image

    Finnova kauft Fintech Contovista

    Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

    publiziert am 16.5.2022
    image

    Petra Jenner wird EMEA-Verantwortliche bei Splunk

    Die ehemalige Schweiz-Chefin von Salesforce hat einen neuen Job. Jenner wird Senior Vice President und General Manager EMEA bei Splunk.

    publiziert am 16.5.2022
    image

    Sunrise UPC und Swiss Fibre Net verlängern Partnerschaft

    Mit mehr Marktanteil erhalte man nun auch bessere Konditionen, sagt der Telco.

    publiziert am 16.5.2022