RTC: Fahrplan unverändert

23. Juni 2008, 09:52
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • finnova
image

Der Berner Softwarehersteller und Banken-Dienstleister RTC hält am --http://www.

Der Berner Softwarehersteller und Banken-Dienstleister RTC hält am ursprünglichen Fahrplan Ausstieg der Aargauischen Kantonalbank (AKB) nichts daran ändere. Es sei zwar "schade, dass das jetzt so ist", aber man könne nun auch nichts mehr dagegen unternehmen.
Brazerol betonte erneut, dass die Finanzierung von IBIS gesichert sei, obwohl mit der AKB nun seit August 2007 nach der Migros Bank bereits die sechste Bank abgesprungen ist. Diese Banken migrieren allerdings erst ab 2009 auf die Alternativ-Produkte Avaloq und Finnova. Verbliebene Bank-Kunden von RTC sind noch die BEKB, die Basellandschaftliche Kantonalbank, die RBA-Gruppe sowie die Banque Cantonale du Jura und die Sparkasse Bundespersonal. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022