Ruckus spannt mit Dell EMC zusammen

22. Februar 2018, 13:46
  • international
image

Als OEM-Partner wird Dell EMC künftig das Wireless-Portfolio von Ruckus Networks verkaufen.

Als OEM-Partner wird Dell EMC künftig das Wireless-Portfolio von Ruckus Networks verkaufen. Laut einer Mitteilung gilt die Vereinbarung global und umfasst unter anderem Access Points, Controller, Datenanalyse und die Ruckus-Software Cloudpath für den sicheren Netzwerkzugriff.
Der OEM-Deal umfasse diverse Sales-, Marketing- und Kundensupport-Programme, heisst es weiter. Ruckus verspricht sich von der Nutzung des Labels Dell EMC, zusätzliche Märkte erschliessen zu können. Liefere doch diese Partnerschaftsvereinbarung Auswahl- und Umsetzungsmöglichkeiten für grosse und kleine Unternehmenskunden, die ihre mobile Infrastruktur auf den neusten Stand bringen wollen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1