Rückläufige IT-Ausgaben in Westeuropa

8. November 2011, 07:00
  • international
  • vendor
  • software
  • telekom
  • gartner
image

Gartner: "Zweite Rezession"

Gartner: "Zweite Rezession"
Die IT-Ausgaben werden in Westeuropa dieses Jahr im Vergleich zum Vorjahr sinken, prognostiziert der Marktforscher Gartner. Grund dafür ist die anhaltende Schuldenkrise.
Über ganz EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) hinweg sollen die Ausgaben dieses Jahr im Vergleich zu 2010 um 1,4 Prozent auf 604 Milliarden Euro sinken, so Gartner. In der Region Westeuropa, die 80 Prozent der EMEA-Ausgaben generiert, wird ein Rückgang von 1,8 Prozent erwartet.
Gartner-Marktforscher Peter Sondergaard sprach am Gartner-Symposium in Barcelona von einer "zweiten Rezession". Die wirtschaftliche Unsicherheit und die Folgen der Eurokrise würden auch noch nächstes Jahr die IT-Budgets drücken. Für 2012 geht Gartner aber dennoch von einem Wachstum aus. In EMEA soll es im Vergleich zu 2011 ein Plus um 2,3 Prozent geben, in Westeuropa immerhin um 1,5 Prozent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022