Rückschlag für HP

22. August 2013, 09:27
image

Hewlett-Packard erwartet auch fürs nächste Geschäftsjahr kein Wachstum. Der Umsatz sank im letzten Quartal erneut in fast allen Bereichen. Bill Veghte neuer Chef der Enterprise Group.

Hewlett-Packard erwartet auch fürs nächste Geschäftsjahr kein Wachstum. Der Umsatz sank im letzten Quartal erneut in fast allen Bereichen. Bill Veghte neuer Chef der Enterprise Group.
Nach zwei viel versprechenden Quartalen, doch der Turnaround-Plan von CEO Meg Whitman hat Risse bekommen: Die Konzernchefin sagte, HP erwarte - im Kontrast zu ihren Aussagen im Mai - für das nächste Geschäftsjahr nun doch kein Wachstum. Diese Aussage enttäuschte die Anleger - der Aktienkurs tauchte um 6 Prozent.
Der Gesamtumsatz sank im dritten Quartal um 8 Prozent, wobei HP in fast allen Bereichen rückläufige Zahlen vermeldete. Nur im Software-Bereich schaffte HP ein leichtes Wachstum. Den stärksten Einbruch erlitt HP im Geschäft mit PCs: Der Umsatz sank um 11 Prozent im Jahresvergleich. Während der Umsatz mit Business-PCs nur um 3 Prozent sank, schrumpfte jener mit Consumer-Computern um 22 Prozent. Zum Vergleich: Der Rückgang im PC-Geschäft von HP betrug im Vorquartal noch 20 Prozent, doch bei Konkurrent Dell schrumpfte der PC-Umsatz zuletzt nur um 5 Prozent. Auch der Gewinn sank in HPs PC-Sparte stark. Weil auch der Printer-Umsatz um 4 Prozent zurückging, resultierte in der Printing and Personal Systems Group - der grössten Sparte von HP - ein Umsatzrückgang um 8 Prozent.
Management-Wechsel
HP kündigte ausserdem einmal mehr Änderungen im Top-Management an. David Donatelli, der die Enterprise Group leitete und damit fürs Geschäft mit Servern, Storage und Networking zuständig war, übernimmt per sofort eine neue Funktion: Er soll sich um neue Technologien kümmern. Die Enterprise Group leitet neu COO Bill Veghte, der neu auch für das Cloud-Geschäft verantwortlich ist. Als Begründung für die Absetzung Donatellis sagte CEO Whitman, die Performance der Sparte sei enttäuschend gewesen. Der Umsatz mit High-end-Servern sank um 26 Prozent, jener mit günstigeren Standard-Servern um 11 Prozent. Auch der Storage-Umsatz sank um 10 Prozent. Der Networking-Umsatz stagnierte.
Ausserdem kombiniert HP neu Marketing und Kommunikation unter der Leitung von Chief Communications Officer Henry Gomez, der seit Anfang 2012 bei HP ist. Marty Homlish, der aktuelle Chief Marketing Officer, übernimmt die neue Rolle als Chief Customer Experience Officer. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Dell wächst kräftig, rechnet aber mit höheren Kosten

Der US-Konzern profitiert von hoher Nachfrage aus Unternehmen nach Business-PCs, Storage und Networking-Lösungen.

publiziert am 27.5.2022
image

Channels-Forum: Wieder weg von der Ich-AG

Das diesjährige Inside Channels Forum fokussierte auf den IT-ler von morgen und fragte, was Firmenkultur und Nachfolgeregelung damit zu tun haben.

publiziert am 27.5.2022
image

Leichte Umsatzsteigerung für Bedag

Der Kanton Bern erhält für 2021 eine Dividende von 3,55 Millionen Franken.

publiziert am 24.5.2022
image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022