Rückschlag für Schweizer Share-Economy-Szene

17. Oktober 2014, 11:22
  • uber
  • schweiz
image

Share Economy nennt man den Trend, Gegenstände oder Dienstleistungen (über Social-Media-Plattformen) zu teilen, statt immer alles selber zu kaufen.

Share Economy nennt man den Trend, Gegenstände oder Dienstleistungen (über Social-Media-Plattformen) zu teilen, statt immer alles selber zu kaufen. International bekannt sind Dienste wie Uber, stelle man den Service trotz zufriedener Nutzer ein. Als Gründe werden vor allem "fehlende strategische Partner und Handelspartner, die BringBee für ihre Lieferungen nutzen möchten und bereit sind, Pionierarbeit zu leisten", genannt.
Eine gute Hintergrund-Radiosendung zum Thema Share Economy gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023
image

Allocare beruft neuen Tech-Chef

Marco Röösli ist seit Jahresbeginn als CTO beim Softwareentwickler mit an Bord. Er soll die Produkte für die Bereiche Asset und Wealth Management weiterentwickeln.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023 1