Rückzieher: Yahoo geht doch nicht nach Avenches

30. März 2012, 13:30
  • rolle
  • rechenzentrum
  • schweiz
image

Das angeschlagene Internetunternehmen verzichtet auf den Bezug des bereits fertig gestellten Rechenzentrums. Zehn Personen verlieren ihre Stelle.

Das angeschlagene Internetunternehmen verzichtet auf den Bezug des bereits fertig gestellten Rechenzentrums. Zehn Personen verlieren ihre Stelle.
Ende 2007 jubelten sie noch im Waadtland, ist nun endgültig klar, dass Yahoo auf das Schweizer Data Center verzichtet.
Das RZ hätte eigentlich bereits im August 2011 bestätigte. Yahoo habe keine Erklärung für diese Richtungsänderung abgegeben. Wegen des Entscheids verlieren laut Trolliet rund 10 Personen ihre Stelle.
Derweil könnte es am Europahauptsitz von Yahoo, der sich seit 2008 in Rolle befindet, ebenfalls zu einem Stellenabbau kommen. Genaue Zahlen nennt der ehemalige Internetpionier, der sich aktuell auf Sparkurs befindet, nicht. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022