Ruhiger Neustart in Glarus ist vorgespurt

17. Mai 2016, 16:12
  • channel
image

Nach dem --http://www.

Nach dem Scheitern skizzierten Notfallplan bis 2018 vorgestellt. Der Verwaltungsratspräsident von Glarus hoch3 (GL3) war am 1. Mai in der Landsgemeinde mit der Überführung der bisherigen IT-Organisation in eine öffentlich-rechtliche Anstalt gescheitert.
Nach diesem Debakel soll jetzt in den kommenden ein bis zwei Jahren die bestehende Lösung mit dem bisherigen Lieferanten aXxcelerate-Solutions (aXc) als Übergangslösung bestehen bleiben. Allerdings werde aXc-Chef Christoph Marti seine bisherige Doppelfunktion - er amtete auch als Geschäftsführung von GL3 - abgeben und ein neuer Geschäftsführer gesucht.
Leutenegger betonte aber, dass sowohl der Kanton als auch die Gemeinden signalisiert hätten, weiter zusammenarbeiten zu wollen. Da aXc weiter als Software- und Service-Lieferant zur Verfügung stehe, werde es keine Engpässe geben und man habe nun genügend Zeit, in Ruhe einen Neustart zu machen. Wie der konkret aussehen wird, ist aber noch offen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Halbleiter-Umsätze werden sinken

Gartner prognostiziert einen Rückgang im Halbleiter-Markt. Die wirtschaftlichen Herausforderungen und die geschwächte Nachfrage würden sich negativ auswirken.

publiziert am 30.11.2022
image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022 5
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Prime Computer kriegt ein neues Vertriebs­modell

Der neue Besitzer PCP.com will die Prime-Geräte künftig auch direkt und nicht mehr rein über den Channel vertreiben.

publiziert am 28.11.2022