RZ des VBS in Frauenfeld soll 2019 bezugsbereit sein

5. August 2016, 12:53
  • e-government
  • vbs
  • rechenzentrum
image

Auf Mitte 2019 will das Bundesamt für Rüstung (Armasuisse) das neue Rechenzentrum in Frauenfeld für den Systemeinbau fertiggestellt haben.

Auf Mitte 2019 will das Bundesamt für Rüstung (Armasuisse) das neue Rechenzentrum in Frauenfeld für den Systemeinbau fertiggestellt haben. Veranschlagt sind dafür rund 130 Millionen Franken. Baubeginn soll Anfang 2017 sein. Das geht aus einer Ausschreibung hervor, mit der Armasuisse Verantwortliche für das projektbezogene Qualitätsmanagement (PQM) und das Controlling sucht. Neben dem RZ-Campus auf dem Waffenplatz Frauenfeld geht es auch um die Erweiterung der Kasernenanlage Auenfeld. Für beide Bauvorhaben werden Koordinatoren gesucht, die auch die "Abhängigkeiten und oder Synergien" im Auge haben.
Wie mehrfach berichtete, will der Bundesrat vier RZs bauen, von denen zwei zu Kosten von je 270 Millionen Franken für militärische Zwecke genutzt und 2021 betriebsbereit sein sollen. Laut Armasuisse liegen beim RZ-Campus in Frauenfeld bereits ein Vorprojekt und die Bewilligungen vor. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kantonales Wahl-Auszählungssystem im Bug-Bounty-Test

Die Kantone Thurgau und St. Gallen lösen ihr 20 Jahre altes Wahl-Aus­zählungs­system ab. Das neue kommt ebenfalls von Abraxas und wird nun von Hackern geprüft.

publiziert am 16.5.2022
image

EU verschärft Security-Vorschriften in Schlüssel-Sektoren

Die Mitgliederstaaten und das EU-Parlament haben sich über neue Security-Vorschriften, die NIS-2 geeinigt.

publiziert am 13.5.2022
image

St. Gallen: Zu wenig Personal für effektiven Datenschutz

Die kantonale Fachstelle für Datenschutz hat viel zu tun und wird je länger je mehr auch mit "anspruchsvollen und komplexen Frage­stellungen konfrontiert".

publiziert am 12.5.2022
image

Exklusiv: Adrian Schmid verlässt eHealth Suisse

Der Geschäftsführer von eHealth Suisse hat gekündigt. Er wechselt auf Anfang November zu einem Beratungsunternehmen.

publiziert am 11.5.2022 1