Saas Fee mit Gratis-WLAN

30. Dezember 2014, 12:59
  • telco
image

Das Skigebiet Saas Fee im Wallis wurde innert drei Wochen mit rund 40 WLAN-Hotspots ausgestattet.

Das Skigebiet Saas Fee im Wallis wurde innert drei Wochen mit rund 40 WLAN-Hotspots ausgestattet. Die Saastal Bergbahnen setzte das Projekt gemeinsam mit dem österreichischen WLAN Anbieter Unwired Networks um. Nun steht den Skigästen ein kostenloser Internet-Zugang zur Verfügung, heisst es in einer Mitteilung.
Alexander Szlezak, Geschäftsführer von Unwired, zum ersten Projekt in der Schweiz: "Saas-Fee hat nicht nur die schnellsten Pisten, sondern auch die schnellste Projektumsetzung. Durch die gute Zusammenarbeit konnten wir das WLAN schon drei Wochen nach der Auftragserteilung in Betrieb nehmen."
Provider ist laut Matthias In-Albon, stellvertretender Geschäftsführer Saastal Bergbahnen, Cablecom. Die Kosten beliefen sich bei der Hardware auf 50'000 Franken. Hinzu kommen nun jährliche Kosten für Lizenzen von 10'000 Franken, wie er gegenüber inside-it.ch sagt. "Gestern waren 1'000 Personen online und haben 55 Gigabit Daten an einem Tag gebraucht. Das sind beeindruckende Zahlen." (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022
image

Für Huawei wird es eng in Deutschland

Im deutschen Innenministerium werden Massnahmen gegen "nicht vertrauenswürdige" Hersteller diskutiert. Ein Ausschluss von Huawei dürfte teuer werden.

publiziert am 26.7.2022 1
image

Huawei-Entfernung kostet die USA noch mehr Geld

Für den Abbau von chinesischen Komponenten braucht es laut Behörden weitere 3 Milliarden Dollar. Auch in der Schweiz laufen Bestrebungen für eine Verbannung.

publiziert am 18.7.2022 2