Sacom und COS teilen sich Trendnet-Distribution

9. Dezember 2005, 12:22
    image

    Der Distributor COS hat neu auch die Produkte von Trendnet im Sortiment.

    Der Distributor COS hat neu auch die Produkte von Trendnet im Sortiment. Der kalifornische Hersteller Trendnet ist auf den KMU und Heimkanwender spezialisiert, seine Produktlinie umfasst verschiedene Netzwerk- und Connectivity-Produkte, zum Beispiel in den Bereichen Wireless, Gigabit-Ethernet, Powerline-und VoIP.
    Dass Trendnet ins Sortiment von COS gelangt, beruht auf einer Zusammenarbeit mit dem Generalimporteur Sacom. "COS Distribution wird für Trendnet die Marktbearbeitung von etwa 10 vordefinierten Retail-Märkten und des Fachhandels übernehmen. Die Sacom AG wird sich auf die verbleibenden Retailer fokussieren. COS und Sacom ergänzen sich ideal und wir erwarten durch die Zusammenarbeit für Trendnet ein signifikantes Wachstum in der Schweiz," erklärte dazu die Marketing- und Verkaufsleiterin bei Sacom, Rosmarie Saner. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

    Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Startup Hellosafe will sich in der Schweiz ausbreiten

    Das französische Vergleichs­portal schliesst eine Finanzierungs­runde über gut 3 Millionen Franken ab. Das Kapital soll unter anderem in die Marktexpansion fliessen.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Stadt Zürich investiert fast 9 Millionen mehr in ihre IT

    In der Stadt Zürich erwartet man Mehraufwand im Bereich "Organisation und Informatik". Vor allem in den Bereich der IT-Sicherheit und im Personalbereich wird mehr investiert.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Wie ein Chatbot der Berner Kantonsverwaltung hilft

    Um die Mitarbeitenden zu entlasten, setzt das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (Kaio) auf einen Chatbot. Der Leiter des Service Desks erläutert im Gastbeitrag das Vorgehen.

    publiziert am 27.9.2022