SAF: Schweizer Softwarehaus macht durchzogenen IPO

6. April 2006, 11:42
  • channel
image

Das Tägerwiler Softwarehaus SAF (Simulation, Analysis and Forecasting) konnte alle seine 2,7 Millionen zum Verkauf stehenden Aktien zu einem Preis von 17,6 Euro zuteilen, wie das 'St.

Das Tägerwiler Softwarehaus SAF (Simulation, Analysis and Forecasting) konnte alle seine 2,7 Millionen zum Verkauf stehenden Aktien zu einem Preis von 17,6 Euro zuteilen, wie das 'St. Galler Tagblatt' berichtet. Dies entspreche dem oberen Ende der vorgesehenen Preisspanne.
Das Schweizer Unternehmen, das seine Absicht, sich an der Frankfurter Börse kotieren zu lassen, Mitte März bekannt gab, startet damit mit einer Börsenbewertung von rund 47,5 Millionen Euro (76,5 Millionen Franken).
Die SAF-Aktien werden heute zum ersten Mal öffentlich an der Frankfurter Börse gehandelt, und fielen anfänglich gleich einmal etwas unter den Ausgabekurs (auf 17,2 Euro). Dies enttäuschte gemäss 'Manager-Magazin' viele Anleger, zumal die Aktien eines anderen Softarehauses, die heute zu ersten Mal gehandelt wurden (Magix) ebenfalls unter den Ausgabekurs absackten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2