Sage Schweiz peilt 65 Millionen Umsatz an

11. Februar 2008, 15:53
image

Gewinn der Sage-Gruppe weltweit wächst langsamer als der Umsatz.

Gewinn der Sage-Gruppe weltweit wächst langsamer als der Umsatz.
Das bekannteste Produkt von Sage Schweiz ist weiterhin Sesam, eine betriebswirtschaftliche Software für kleinere Firmen. Doch das Image täuscht: Sage Schweiz macht heute 65 bis 70 Prozent seines Umsatzes mit Software und vor allem Dienstleistungen für mittelgrosse Firmen, wo Sage mit Simultan, Bäurer (Open-Source-ERP-System für herstellende Firmen) und seit letztem Jahr auch der welschen Pro-Concept unterwegs ist.
Über die Hälfte des Umsatzes erwirtschaftet Sage Schweiz gegenwärtig mit Dienstleistungen, wobei darunter auch Service-Verträge gezählt werden. Man sei für das laufende Geschäftsjahr (bis September 08) "gut auf Kurs" sagt Sage-Sprecher Marc Ziegler. Sogar eine Aussage zum Gewinn von Sage Schweiz lässt sich Ziegler entlocken. Der Spezialist für KMU-Business-Software erreicht hierzulande einen "Return of Sales" - also einen Gewinn vor Steuern, Abschreibungen und Investitionen von 18 Prozent. Mit den angepeilten 65 Millionen Franken Umsatz dürfte daher ein Cash-Flow von über 10 Millionen Franken produziert werden. Business-Software sollte man herstellen! Sage beschäftigt heute gemäss Ziegler 380 Mitarbeitende in der Schweiz.
Sage-Gruppe: Gewinnwachstum hält mit Umsatz nicht mit
Weltweit konnte die Sage-Gruppe den Umsatz im letzten Geschäftsjahr (bis September 07) um volle 30 Prozent auf nun 1,16 Milliarden britische Pfund (ungefähr 2,5 Milliarden Franken) steigern. Der grösste Teil des Umsatzsprungs stammt aus Übernahmen, doch wuchs der KMU-Software-Riese immerhin um sieben Prozent aus eigener Kraft.
Die Gewinnentwicklung konnte allerdings mit dem Umsatzwachstum nicht ganz mithalten. Der Gewinn vor Steuern und Abschreibungen wuchs um 20 Prozent auf 283 Millionen Pfund (immerhin fast 600 Millionen Franken), der Cash Flow betrug sogar 317 Millionen Pfund (ca. 665 Millionen Franken). Weltweit beschäftigt der KMU-Business-Software-Gigant 13'900 Mitarbeitende
Die immer übernahmehungrige Sage-Gruppe gab derweil fast 100 Millionen Pfund für den Kauf von weiteren Software-Firmen aus. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Wie viel die UBS in Technologie investiert

Die Digitalisierung wird für Banken immer wichtiger. Die UBS hat deshalb 2022 mehr als die Hälfte ihres Reingewinns in Technik gesteckt.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023