Sage strafft Portfolio

14. November 2012, 15:36
  • business-software
  • software
image

Sage 100 wird in Sage Start integriert.

Sage 100 wird in Sage Start integriert.
Der Businesssoftware-Hersteller Sage hat heute die Version 2013 von Sage Start lanciert. Gleichzeitig hat Sage Schweiz das Portfolio "vereinfacht", wie es in einer Mitteilung heisst. Der gesamte Funktionsumfang von Sage 100 werde in die nun erneuerte Business-Software Sage Start integriert und auf die drei Produktlinien Lite, Standard und Professional verteilt. Sage 100 Light wird zu Sage Start Standard, Sage 100 Standard zu Sage Start Professional. Das bisherige Sage Start wird neu zu Sage Start Lite. Sage 100 wird es damit künftig nicht mehr geben.
Sage möchte durch diese Integration den Fokus auf die Zielgruppen kleine Unternehmen, Neugründer und Vereine schärfen. Gleichzeitig schafft der Softwarehersteller damit auch eine klarere Abgrenzung zur Lösung Sage 50 für KMU und Treuhänder.
Für die 5000 bestehenden Kunden von Sage Start und Sage 100 soll sich durch diese Umstellung bis auf den Namenswechsel nichts ändern, verspricht das Unternehmen. Beide Produkte seien technologisch und von der Bedienung her identisch. Sie unterscheiden sich nur im Funktionsumfang. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022